Onyx (Lux Novel 2)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Onyx ( 2) –

 

Inhalt

Katy und Daemon fühlen sich immer mehr zueinander hingezogen. Daemon versucht auch alles, um Katy von seinen Gefühlen zu überzeugen. Doch Katy redet sich ein, dass er sich seine Gefühle nur einbildet und er auf einmal nur mit ihr zusammen sein möchte, weil sie mit ihm diese Verbindung hat, seit er ihr mit seinen Alien-Kräften das Leben gerettet hat.

Außerdem kommt ein neuer Schüler an Katy’s und Daemon’s Schule. Blake. Daemon hat sofort ein schlechtes Gewissen bei ihm, aber eher aus Eifersucht, weil er sehr viel Zeit mit Katy verbringt und Katy sich bei ihm wohl fühlt. Wohler als wie mit Daemon. Außerdem braucht sie sich mit ihm keine Sorgen um das Verteidigungsministerium machen, die nicht wissen dürfen, dass Daemon sie geheilt hat und Katy nun auch überirdische Kräfte entwickelt.

Doch schon bald stellt sich heraus, dass Blake nicht der ist, für den er sich ausgibt. Er ist ein Mutant. Und Katy soll genau wie er sein. Sie wurden beide von Aliens kurz vor’m Tod geheilt und somit zu Mutanten gemacht. Einige Mutanten überleben die Verwandlung erst gar nicht, andere verwandeln sich in Monster und wiederum andere – solche wie Blake und offensichtlich auch Katy entwickeln überirdische Kräfte, die denen ihrer Retter gleichen, aber wesentlich stärker sind.

Durch Blake erfahren Katy und Daemon auch, dass das Verteidigungsministerium gezielt Mutanten haben möchte und deshalb nur darauf wartet, dass ein Alien einen Menschen heilt. Das Verteidigungsministerium erhofft sich dadurch, eine starke Armee mit besonderen Fähigkeiten zu erschaffen. Und als klar wird, dass auch Bethany eine solche Mutantin gewesen sein muss steht fest, dass Daemon’s und Dee’s totgeglaubter Bruder Dawson nicht tot sein kann. Denn wenn das Verteidigungsministerum Bethany als Soldatin gefangen hält und Dawson sie geheilt hat, muss er noch am Leben sein. Denn die Verbindung ist so stark, dass wenn einer der Beiden stirbt, der Andere auch stirbt. Und Katy hat Bethany erst noch vor Kurzem gesehen…

Und dann gibt es da noch den neuen Freund von Katy’s Mutter, der ihr sehr suspekt vorkommt. Lebt sie vielleicht mit einem der Feinde in ihren eigenen vier Wänden zusammen? Praktisch wäre es, um sie so besser ausspionieren zu können. Und dann ist dieser neue Freund auch noch Bethany’s Onkel. Alles nur ein Zufall?

 

Fazit

Ein Buch, was noch besser war als das vorherige, Obsidian. Von vorne bis hinten hält die Spannung an, endlich gibt es auch mehr Romantik und Daemon versucht alles, um Katy’s Herz für sich zu gewinnen. Blake scheint auch nicht ganz desinteressiert an ihr zu sein, jedoch hat er andere Gründe dafür. Dann noch Daemon’s Eifersucht und die ewigen Streitereien mit Katy und schließlich einige Zwischenfälle mit dem Verteidigungsministerium machen das Buch so spannend, dass man es nicht aus den Händen legen kann. Auch die Tatsache, dass Dawson, Dee’s und Daemon’s Bruder, der angeblich tot mit seiner Freundin Bethany gefunden worden sein soll, noch leben soll reißt neue Fragen auf, denen Katy und Daemon nachgehen müssen. Die beiden stellen sich gemeinsam gegen das Verteidigungsministerium, den größten Feind, der ihnen meilenweit überlegen ist.

Und gerade wenn sie denken, dem Feind entkommen zu sein, können sie nicht glauben, wer auf Daemon’s Türschwelle steht… Ein super Cliffhanger am Ende…

 

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar