Partisan: Widerstand hinter feindlichen Linien

Autorenwertung
  • Grafik
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Handlung
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Kampfsystem
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne
Rezension von: Sebek | Rezensionsdatum:

Partisan: Widerstand hinter feindlichen Linien

In Partisan: Widerstand hinter feindlichen Linien geht es in einem Actionrollenspiel Szenario a la Diablo richtig zur Sache. Gegner töten, Missionen erfüllen und dabei immer Gegenstände sammeln. Jetzt aber das neue an diesem Genre, denn es spielt sich im 2. Weltkrieg ab und das ist wirklich extrem schlimm. Vorher waren schon das Strategie- sowie das Shootergenre vom 2. Weltkriegsszenario regelrecht ausgesaugt worden, da kommt es nun auch zu den Rollenspielen.

Grafik:
Ich mag das Spiel nicht. Allerdings ist die Grafik das noch wohl beste an dem gesamten Paket. So gibt es zum Beispiel viele gute Texturen, die auch alle sehr scharf geworden sind. Das Nachladen der Waffen wurde wirklich fabelhaft animiert. Doch wie ich immer zu sagen pflege, ist einfach nichts perfekt. So auch die Grafik dieses Spiels, denn nach guten 10 Minuten wird diese wirklich langweilig, denn es bleibt immer das selbe und um noch einen oben drauf zu setzen, gibt es keinerlei Spezialeffekte.

Sound:
Die Musik in Partisan: Widerstand hinter feindlichen Linien ist wirklich nicht ganz so schlecht. Sie gehört auch zu den Highlights in diesem ansonsten schlechten Spiel. Die Klangqualität im allgemeinen ist auch sehr gut und kann sich sehen lassen. Allerdings ist es manchmal echt stressig, wenn die Musik so schlecht umschwenkt und dann auchschlecht bleibt. Alle Stilrichtungen wurden wild in diesem Spiel gemischt, sodass eine klare Ausmachung des Stils wirklich schwer fallen sollte. Auch alle Waffen die in Partisan: Widerstand hinter feindlichen Linien benutzt werden klingen dummerweise gleich.

Handlung:
Sagen wir es erst Mal so, dass Spiel hat verschiedene Aufgaben. Das ist auch das einzige was positiv daran ist. Allerdings verlaufen alle Aufträge gleich und werden daher sehr schnell etwas langweilig und demotivierend. Allgemein ist die Handlung nicht gerade sehr motivierend und von daher kann auch darauf gepfiffen werden. Die Charaktere, die die eigentliche Handlung ausmachen sollen sind sehr blass geworden und können von daher keine tiefgründige Geschichte erzählen.

Kampfsystem:
In Partisan: Widerstand hinter feindlichen Linien gibt es wirklich nur simple Klick-Schießereien. Das macht zu beginn sehr viel Spaß aber das motiviert auf Dauer jedenfalls nicht. Allerdings kann man dadurch viele Gegner gleichzeitig schaukeln und das motiviert wirklich. Ich bin kein Fan von dieser Art Games aber es soll schon Fans davon geben. Die Gefechte sind in der Regel anspruchslos, sogar bei Bossgegnern.

Fazit:
Partisan: Widerstand hinter feindlichen Linien ist meiner Meinung nach schlecht und sollte nicht gekauft werden. Es macht keinen Sinn Geld in dieses Game zu investieren und am Besten sollte man die Finger davon lassen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar