Pergolesi, Giovanni Battista – Il prigionier superbo

Autorenwertung
  • Faszination
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Dramatik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Unterhaltung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Authentizität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Pergolesi, Giovanni Battista – Il prigionier superbo [2 DVDs]
(Darsteller), (Darsteller), (Regisseur) | Alterseinstufung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung | Format: DVD erschienen bei der

Accademia Barocca de I Virtuosi Italiani
Alberto Martini ist der Gründer der Accademia Barocca, die sich auf Aufführungen mit original barocken Instrumenten spezialisiert hat.
Die Accademia Barocca I Virtuosi Italiani wurde zu mehreren barocken Festivals und Konzertreihen eingeladen, wie zum Pergolesi-Spontini Festival, zum Simon Mayr Festival in Ingolstadt (Deutschland), zum Antiqua Festival und zu den Barock-Festspielen von Viterbo. Der Gründer, Alberto Martini, ist Konzertmeister und künstlerische Schlüsselfigur des Ensembles „I Virtuosi Italiani“, das 1989 aus internationalen Musikern entstand.

Der Dirigent und seine Tätigkeit
Corrado Rovaris ist der Chefdirigent des Ensembles „I Virtuosi Italiani“, in Verona Italien. Gleichzeitig ist er Musikdirektor des Artosphere Festival Orchestra und der Opera Company of Philadelphia
In der Saison 2011-12, führte Corrado Rovaris die spanische Erstaufführung von Osvaldo Golijovs „Ainadamar“ an der Oper von Oviedo auf, welche er nochmals auf dem Santander Festival wiederbelebte. In Oviedo, dirigierte er Brittens Peter Grimes. Corrado Rovaris dirigierte drei Produktionen in Philadelphia in dieser Saison: Bizets Carmen, Puccinis Manon Lescaut und Mozarts Die Entführung aus dem Serail. In Italien führte er Verdis Rigoletto in Triest, neben Konzerten in Mailand und Siena auf.

Regisseur
Henning Brockhaus wurde in Plettenberg, in Deutschland geboren. 1965 Schloss er sein Studium der Philologie ab. Im selben Jahr begann er seine musikalische Ausbildung an der Musikakademie Deutsche Nordwest-Detmold, wo er das Studium der Klarinette absolvierte und Kurse in Komposition belegte. Nach einer vielversprechenden Karriere als Klarinettist nahm er wieder sein Studium an der Freien Universität Berlin auf, wo er Psychologie, Philosophie und Theaterwissenschaften studierte. Gleichzeitig arbeitete er als Freiwilliger Regieassistent bei Produktionen der renommierten Volksbühne Berlin der DDR mit Benno Besson und Heiner Müller, beim Berliner Ensemble mit Manfred Weckwerth und der Staatsoper Berlin mit Ruth Berghaus. Von da an setzte er seine Karriere als Regisseur an nationalen und internationalen Operhäusern und Musiktheatern fort.

Musik
Die Oper wird auf originalen historischen Instrumenten von einem Barockensemble gespielt, das auf diese Musik spezialisiert ist. Dadurch kann ein sehr authentisches Klangbild erreicht werden.

Entstehungsgeschichte
Die Oper wurde zusammen mit dem Intermezzo in Neapel anlässlich des Geburtstages der österreichischen Kaiserin Elisabeth Christine am 28.08.1733 uraufgeführt. Das Intermezzo war im Gegensatz zur Hauptoper sehr erfolgreich und wurde bald als eigenstädiges Werk gespielt.
Die Oper geriet leider immer mehr in Vergessenheit.
Erst zum Pergolesi Festival in Jesi im Jahre 2009 und 2011 wurde sie wieder zurück auf die Bühne gebracht.

Fazit
Die DVD-Box ist sehr zu empfehlen. Sie vereint nun wieder die Hauptoper mit dem dazugehörigen Intermezzo. Künstlerisch, musikalisch und darbieterisch ist die Aufführung sehr gelungen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar