Peter Ballingall: Golf

Autorenwertung
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Übersetzungsqualität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

Golf lernen

Jörg Savelsberg (Übersetzer). Delius Klasing 2001, Gebundene Ausgabe, 96 Seiten, € 0,48

Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

: Golf

Das Buch ist im Jahre 1993 im aus Bielefeld erschienen. Es ist 96 Seiten dick und hat Taschenbuchformat.

Die Inhaltsangabe

Während Golf in Regionen wie Schottland der Volkssport Nummer 1 ist, gilt er in Deutschland eher als elitärer Sport der oberen Zehntausend.

Das vorliegende Buch möchte den sportlich interessierten Laien an diese Randsportart (bei uns in Deutschland) optisch und sprachlich heranführen.

Das Buch beschäftigt sich zwar auch mit Details wie Golfbekleidung, Schlägern, Ausrüstung und anderem Zubehört; im Vordergrund stehen aber Bewegungsabläufe und Spielsituationen.

Die eigentliche Buchbesprechung

Das Werk gehört zu der Buchreihe „lernen: leicht – schnell – gründlich“. Das englische Original ist im Verlag Dorling-Kindersley erschienen. Aus diesem britischen Verlag stammt auch die Jugendbildbandreiche „sehen staunen wissen“, die bei uns in Deutschland im Gerstenberg-Verlag erscheint.

Die Verbindung zwischen beiden Buchreihen ist offensichtlich und unübersehbar. Das Bild, das es auch in diesem Buch auf jeder Seite gitb, steht (zumindest optisch) im Mittelpunkt. Es ist faktisch mehr als ein Blickfang, nämlich auch ein Träger von Informationen. Mit Bildern ist es schließlich einfacher, beispielsweise die Körperhaltung oder Bewegungsabläufe bei Armen und Beinen zu beschreiben.

So informativ die Texte auch sein mögen, sie wirken immer wieder nur als schmückendes Beiwerk, die Details erläutern sollen.

Natürlich ist das praktische Üben vor Ort die sicherste Art und Weise, das Golfspiel zu erlernen. Grau ist schließlich alle Theorie.

Trotzdem mach das hier besprochene Buch einen guten und soliden Eindruck. Der Leser wird Schritt für Schritt an den Golfsport herangeführt. Die Texte sind kurz, knapp, enthalten alle wesentlichen Informationen und sind leicht verständlich geschrieben.

Der Golf-Sport kann hier natürlich nur idealtypisch vorgestellt und beschrieben werden. Es wäre wohl auch zu viel verlang, auf jede Eventualität einzugehen.

Über Dorling-Kindersley

Dorling Kindersley ist ein Buchverlag, der aus Großbritannien stammt. Er hat sich hauptsächlich auf Sachbücher und Lexika für Kinder sowie Erwachsene spezialisiert.

Dorling Kindersley wurde 1974 von Christopher Dorling und Peter Kindersley gegründet. 1982 entschied man sich für die Umwandlung in einen Buchverlag in London. Am 31. März 2000 wurde der Buchverlag von der Mediengruppe Pearson PLC erworben und in den Geschäftsbereich Penguin Group eingegliedert. Seit Januar 2000 hat der Verlag eine Niederlassung in Deutschland. Er gehört inzwischen zu den fünf größten Sachbuchverlagen in Deutschland mit einem Jahresumsatz von 18 Mio. Euro (2006).

Über Delius Klasing

Der Verlag wurde im Jahre 1911 in Berlin gegründet und mußte in Folge des Zweiten Weltkrieges ins ostwestfälische Bielefeld umsiedeln. Bis heute ist der Verlag zu 100 Prozent in Familienbesitz. Konrad Delius ist heute Leiter des Unternehmens.

Das Fazit

Das vorliegende Buch ist eine gut gemacht Einführung in den Golf-Sport. Es ist insbesondere für Leute geeignet, die keine Ahnung davon haben, wie der Sport funktioniert.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar