Peter Neumann: Faszination Frisbee

Autorenwertung
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

Faszination Frisbee

Thomas Wittmann (Illustrator). Limpert 2004, Broschiert, 126 Seiten, € 9,07

Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

/ Jürgen Kittseiner / Alexander Laßleben: Faszination Frisbee Übungen Spiele Wettkämpfe

Das Buch wurde im Verlag Wiesbaden veröffentlicht und zwar im Jahre 2004. Es ist 124 Seiten dick.

Die Inhaltsangabe

Hinter dem Frisbee verberden sich Flugscheiben, die man häufig im Freizeitbereich vorfindet. Sie werden daher von vielen Leuten als Hobby, als Freizeitbeschäftigung wahrgenommen und weniger als ernstzunehmenden Sport.

Das Buch möchte der Inhaltsangabe auf dem hinteren Buchdeckel zufolge verschiedene Wurfscheiben vorstellen. Danach gibt es eine „anschauliche“ Einführung in die Techniken des Scheibenwerfens und Scheibenfangens. Auch Spiele und Wettkämpfe mit dem Frisbee sollen hier vorgestellt werden. Die Übungen sind dabei „auf die realen Bedingungen im Schul- und Vereinssport, d. h. große Gruppen, wenig Platz und wenige Scheiben, zugeschnitten“.

Über die Autoren

Die Autoren kommen dabei aus der sportlichen und pädagogischen Praxis. Neumann arbeitet an der Bergischen Universität Wuppertal im Bereich Sportpädagogik. Kittsteiner ist Lehrer am Ohm-Gymnasium in Erlangen und daneben in der Lehrerfortbildung tätig. Laßleben ist Lehrer am Herzog-Christian-August-Gymnasium in Sulzbach-Rosenberg und veröffentlicht als Autor zu Sportthemen. Diese berufliche Ausrichtung der Autoren ist dem Buch auch im guten Sinne anzumerken.

Die Buchbesprechung

Das Buch hält, was die Inhaltsangabe verspricht. In leicht verständlicher Form wird die Theorie hier genauso angesprochen wie praktische Übungen vorgestellt. Doch keine Angst: Der Theorie-Teil ist wirklich der kürzere Teil. Allzu viel Hintergrundwissen braucht man hier ja auch nich vermittelt zu bekommen.

Bei den Spielen, die man mit dem Frisbee machen kann, bekommt der Leser alle wichtigen Informationen mitgeteilt: wer macht was wann wo – wie beim Journalismus. Spielort, Spieler und Materialien sind in einem weißen Kasten, Spielidee, Durchführung und Variationen in einem ersten grau unterlegten Kasten, ein Kommentar in einem zweiten grau unterlegten Kasten enthalten.

Da die Seitengestaltung großzügig und übersichtlich ist, kann man die Informationen schnell finden. Bei Bedarf sind auch erklärende Zeichnungen enthalten. In der Regel wird pro Seite jeweils nur ein Spiel vorgestellt.

Im Theorieteil gibt es einige ergänzende Schwarzweißfotos. Wesentlich witziger sind da schon eher die Zeichnungen, die sich über das ganze Buch verteilen. Sie haben teilweise Cartoon- bzw. Comic-Charakter und regen doch immer wieder zum Schmunzeln an. Die Zeichnungen stammen von Thomas Wittmann, der auch als Illustrator und Cartoonist in Regensburg arbeitet.

Das Fazit

Das Fazit ist bei dem vorliegenden Buch schnell gezogen. In der vorliegenden Form macht es auf jeden Fall Spaß, Wissen über Sport vermittelt zu bekommen. Außerdem kann man so leicht Ideen vermittelt bekommen, wie man seine Freizeit vergnüglich verbringen kann.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar