Power of Love

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Zwischenmenschliches
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

The Game of Love

Julia Roberts (Hauptdarsteller). Warner Home Video - DVD 2002, DVD, € 13,79

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Power of Love

Inhalt
Grace King Bichon lebt gemeinsam mit ihrem Mann Eddie und ihrer Tochter in einer Kleinstadt. Eines Tages erwischt sie ihn beim Seitensprung. Grace beschliesst sich von ihm zu trennen und von nun an ein selbstständiges Leben zu führen und zieht erstmal bei ihren Eltern ein. An ihrer Seite hat sie dabei ihre Schwester Emma, die Eddie auch zeigt, was sie von ihm hält. Als Grace damals schwanger wurde, brach sie ihr Studium als der Veterinärmedizin ab, was sie nun sehr bereut. Nur noch ein Jahr hätte sie gebraucht.

Eines Tages spricht eine ihrer Freundinnen sie an ob sie der Grund sei, dass Grace sich von Eddie getrennt habe. Eddie hat anscheinend mit fast allen ihren Freundinnen geschlafen. Auch die Ehe ihrer Eltern befindet sich in einer Krise. Ihre Mutter wirft ihren Vater aus dem Haus verzeiht ihm aber dann als er beim Pferderennen Wettbewerb verliert.

Grace möchte ihr Studium beenden. Eddie erkennt in der Zeit der Trennung wie sehr er Grace liebt und setzt alles daran sie wieder für sich zu gewinnen. Grace verzeiht ihm und am Ende finden beide auch wieder zusammen. Beide wollen noch einmal von vorne anfangen.

Fazit
Der Name To-Unterhaltung trifft es genau. Wohlfühlkino erster Klasse hat der Regisseur geschafft. Die Besetzung der einzelnen Rollen ist gut gewählt und alle können ihre Charaktere perfekt umsetzen. Kyra Sedgewick ist die Besetzung für die spitzen Kommentare, die sich im Film finden sowie dem Drive.

Sowohl die leisen als auch die lustigen Töne dieser Tragikkomödie stimmen. Der Film ist durchaus gelungen und unterhaltsam von Anfang bis Ende. , die eigentlich immer brilliant spielt, glänzt in dieser Rolle besonders. Das komödiantische Timing kann nicht besser gewählt sein. Die Inszenierung des Films ist grundsolide. Der Sountrack perfekt abgestimmt auf den Film und ist prima ausgesucht hinsichtlich des Südstaaten Flairs.

Gegen Ende geht der dramaturgische Faden der Story aufgrund der Reitturnier Sequenz zwar etwas verloren , tut aber dem Film keinen Abbruch. Alles in allem ist der Film eine romantische-nachdenkliche Beziehungskomödie mit einem gewissen Rache Wurde es nach „Die Akte“ und „I Love Trouble“ stiller um Julia Roberts schlägt sie mit diesem Film meldet sie sich mit diesem Film mit einem Paukenschlag zurück. Mit dem Film Gilbert Grape machte der Regisseur in Hollywood das erste Mal auf sich aufmerksam. Dennoch bleiben bei diesem Film die Ambitionen recht oberflächlich und plakativ. Doch immer wieder finden sich auch Üebrraschungen in dem Film.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar