Pünktchen und Anton

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Zwischenmenschliches
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Pünktchen und Anton

Elea Geissler (Hauptdarsteller). EuroVideo Medien GmbH 2001, DVD, € 19,49

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Pünktchen und Anton

Inhalt
Pünktchens Vater, Richard Pogge ist Arzt und ihre Mutter Bettina arbeitet als Entwicklungshelferin. Die Familie ist reich und haben alles was sie brauchen. Sie besitzen ein sehr großes Haus mit einem schönen Garten und einem Swimmingpool. Für die Kinder gibt es ein Kindermädchen. Des Weiteren gibt es noch Bertha, die Köchin. Anton, Pünktchens Freund hingegen wohnt zusammen mit seiner in zwei Zimmern. Im Kühlschrank findet sich nicht sehr viel mehr als Ketchup und Knoblauch. Antons Mutter ist ausserdem auch noch krank. Die beiden 10 jährigen sind die dicksten Freunde. Sie hat große Probleme mit ihren Bronchien so dass sie auch erst mal nicht mehr in dem Eiscafe arbeiten kann, wo sie bis jetzt gearbeitet hat. So übernimmt Anton ihren Job und arbeitet nach der Schule im Eiscafe wodurch er auch müde ist.

Urlaub auf See
Für seine Mutter wäre ein Urlaub an der See optimal doch das würde für beide zusammen mindestens 1000 € kosten. Für Pünktchen ist dies nicht viel, aber ihre Eltern sind nicht der Meinung. Ihre Mutter hält es für werbewirksamer den Menschen in Burkina Faso oder Indien zu helfen als Menschen in der Nachbarschaft. Das bedeutet für die beiden Freunde, dass sie sich selber darum kümmern müssen. Eines Tages findet Anton auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung im Hause seiner Freundin ein wertvolles Feuerzeug und steckt es ein. Damit möchte er seiner Mutter den Urlaub ermöglichen. Die Mutter von Pünktchen ist entsetzt, doch Pünktchen hält zu Anton. Sie beschließt das Geld für den Urlaub als Straßenmusikerin zu verdienen.

Nachdem dies ihre Eltern erfahren und in dem Zeitraum Anton auch noch einen Enbruch in ihr Haus verhindert, überdenken die Eltern ihre Einstellung noch einmal und ändern ihre Ansichten über den Freund ihrer Tochter.

Fazit
Das Erstlingwerk der Regisseurin sowie auch Drehbuchautorin war Jenseits der Stille. Auch mit Pünktchen und Anton erschafft sie eine gut gelungene Mischung aus Kameraführung, Bildersprache und der Musik sowie der leidenschaftlichen Schauspielerleistungen. Sie konnte die flotte Geschichte in ruhige wundervolle Bilder fassen. Die Schauspieler zeigen Höchstleistungen und setzen allesamt, die von ihnen zu spielenden Rollen und Charaktere perfekt um und wirken absolut glaubhaft. Bereits Jahre vorher wurde die Story von Erich Kästner schon einmal verfilmt. Der Film hat zum Vorgänger einige Veränderungen erfahren, aber das Grundgerüst des Films bleibt.

Freundschaft, Gerechtigkeit und Vertrauen, diese drei Werte stehen auch im Film ganz oben. Pünktchen verkauft nicht wie in der alten Version Streichhölzer sondern wird zur Straßenmusikantin. Hinzu kommt ein kesses Kindermädchen. Gegen Ende jedoch zieht sich der Film ein wenig in die Länge. Das Ende ist wieder das gleiche wie auch schon im Vorgänger und so ist auch das Happy End schon vorhersehbar. Pünktchen und Anton ist ein vergnüglicher Familienfilm und bietet gute Unterhaltung ohne langweilig zu werden.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar