Racing Machine

Autorenwertung
  • Aussehen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Leistung
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Stabilität
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Bedienung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Preis/Leistung
    ein Buchkein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne2.5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Racing Machine,
Die Racing Machine von Carrera gibt es in drei Farben: schwarz, rot und blau. Es ist ein riesiges ferngesteuertes Auto. Es ist im Maßstab 1:12 gebaut und wiegt stolze 3,5 kg. Die Fernbedienung benötigt vier Batterien, die Racing Machine selbst hat ein aufladbares Akku. Das Auto besteht aus Kunststoff. Es hat einen Allradantrieb und mit der Fernbedienung kann man nicht nur die LED-Scheinwerfer ein- und ausschalten, sondern das Auto auch höher- bzw. tieferlegen. So ist es für drinnen und draußen gut geeignet. Beim Bremsen leuchten außerdem die Rücklichter. Sein Fahrwerk ist voll gefedert. Laut Hersteller liegt der Top Speed bei 35 km/h und der Akku soll eine Laufzeit von 30 Minuten aushalten bei einer Ladezeit von 1 Stunde und 20 Minuten.

An der Fernbedienung kann man, wenn man den Rundenzähler dazu gekauft hat, die Rundenanzahl und Geschwindigkeit ablesen. Die Fernbedienung hat einen Schalter zum Vor- und Rückwärtsfahren und ein Rädchen zum Lenken.

Fazit
Mein Mann hat das Auto angeblich für unseren 17 Monate alten Sohn gekauft. Der liebt ferngesteuerte Autos über alles und wir haben die Racing Machine günstig im Angebot zusammen mit dem Rundenzähler ergattern können. Da kann „Mann“ natürlich nicht daran vorbei gehen und muss dieses große Ungetüm dem kleinen Sohn mitbringen. Das Auto ist schön und sieht sportlich aus. Auch die Altersempfehlung ab 8 Jahren finde ich gerechtfertigt. Immerhin hat es ein ganz schönes Gewicht.

Der Akku lässt sich relativ leicht ein- und ausbauen. Man muss jedoch immer einen kleinen Schraubenzieher zur Hand haben. Eine Akkulaufzeit von 30 Minuten hat es auch nicht. Wir sind froh, wenn es mal 20 Minuten intensives Fahren durchhält. Die Ladezeit unseres Akkus dauert auch länger als nur 1 Stunde und 20 Minuten. Das Schöne ist, dass das Ladegerät ein Licht hat, was nach ein paar Stunden, sobald das Auto voll aufgeladen ist, grün leuchtet.

Vom Fahren her muss ich sagen sind wir nicht zufrieden. Beim Wechsel zwischen Rück- und Vorwärtsgang hakt es häufig und es dauert ein paar Sekunden, bis es wieder in die andere Richtung fahren kann. Viele Stunts bekommt man so nicht hin. Wir hatten es auch schon einmal eingeschickt und als wir es wieder bekommen haben, lief es die nächsten paar Tage einwandfrei. Aber wir haben mittlerweile wieder das gleiche Problem – nach nur 3 Wochen…

Auch von der Verarbeitung her ist es nicht so, wie man es von einem namhaften Hersteller wie Carrera und dem Preis erwarten kann. Das Plastik ist sehr dünn und es ist ein Wunder, dass noch nichts abgefallen ist.

Das einzig Schöne am Auto ist das Lenkrad an der Seite – das macht es viel einfacher und flüssiger in der Bedienung, als das Drücken von Knöpfchen.

Da wir mehr negative als positive Aspekte sehen, würden wir das Auto nicht nochmal kaufen. Für solch einen hohen Preis sollte man wirklich mehr erwarten können…

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar