Reckless & Me

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

DIE HÜRDE DES ZWEITEN ALBUMS GEMEISTERT!

Der Sänger:

wurde 1966 in London geboren. Geprägt von seinem Vater, dem Schauspieler schlug auch Sohn Kiefer den Weg des Schauspielers ein. Nach Rollen in „Stand By Me“ oder „The Lost Boys“ kam der große internationale Durchbruch an der Seite von Julia Roberts in „Flatliners“. Kiefer Sutherland galt fortan als einer seiner der großen Hollywood-Shootingstars. Doch es kam die Trennung von Julia Roberts. Dazu ein Karriereknick, da alle weiteren Filme floppten. 2001 wurde ihm vom Fernsehsender Fox dann eine Rolle angeboten, die sein Leben verändern sollte: Als CTU-Agent Jack Bauer legte Kiefer Sutherland ein Comeback hin, dass in dieser Form niemand für möglich gehalten hätte. 2008 wurde er mit einem Stern auf dem Hollywood Walk Of Fame geehrt.

Das Album:

Etwas überrascht war ich schon, als ich vor rund zwei Jahren mit „“ das musikalische Debüt von Kiefer Sutherland in Händen hielt. Noch größer wurde die Überraschung, als ich es hörte und ihn kurz darauf mit seiner Band live erleben dürfte. Auch wenn Kiefer Sutherland ein toller Schauspieler ist, die Musik war wohl immer seine Passion. Und so präsentiert er schnörkellose Countrymusik mit sattem Rockeinschlag. 

Jetzt legt er sein zweites Album „“ vor, verbunden mit der Frage, ob es ihm wie viele andere Musiker geht, die dem Fluch des zweiten Albums erlegen sind, mit dem sie nicht an die Erfolge und Erwartungen des Erstlings anknüpfen konnten. Bereits mit der ersten Single „Open Road“ hat er diese Befürchtungen vom Tisch gewischt. Auch der Rest des Albums kann erneut begeistern. Im Zusammenspiel mit seinem Freund Jude Cole sind tolle Titel entstanden. Für einiges Titel wie z.B. dem Titelsong „“ oder die traumhafte Ballade „Song For A Daughter“ zeichnet sich Kiefer Sutherland als alleiniger Songwriter verantwortlich. Hier zeigt sich, dass er die Musik wirklich liebt, denn solche Lieder schreibt man nicht, wenn man mal nur etwas Geld verdienen möchte. 

„Reckless & Me“ ist voll von abwechslungsreichen Perlen. „Something Ypu Love“ ist ein satter Rocker, den sich mal anhören könnte, um sich daran zu erinnern, wie er früher mal klang. „This Is How It‘s Done“ ist purer Countryspaß und mit „Saskatchewan“ und „Song For A Daughter“ gibt es einen eher ruhigen Ausstieg aus einem Album, das von A bis Z begeistert. 

Trackliste:

01 – Open Road

02 – Something You Love

03 – Faded Pair Of Blue Jeans

04 – Reckless & Me 

05 – Blame It On Your Heart

06 – This Is How It‘s Done

07 – Agave

08 – Run To Him

09 – Saskatchewan

10 – Song For A Daughter

Fazit:

Kiefer Sutherland legt mit „Restless & Me“ ein tolles Album vor, das zwei Dinge beweist: Er ist als Musiker keine Eintagsfliege und gute, handgemachte Musik findet immer noch seine Abnehmer. Wer auf Countrymusik mit sattem Rockeinschlag steht, bekommt hier zehn weitere Perlen, da jeder Song sich als Anspieltipp eignet. Freue mich schon, wenn Kiefer Sutherland und seine Band im Herbst erneut die deutschen Konzertbühnen Entern werden, denn auch live ist er einfach eine Wucht. 

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar