Erotik

Zorngebete

Zorngebete

Saphia Azzeddine 

Jbara lässt sich für einen Granatapfeljoghurt und Schokoladenkekse vögeln. Sie wohnt mit ihrer Familie in den Bergen Marokkos und hütet Schafe. Ihr Vater nervt sie durch seine Bigotterie, ihre Mutter sagt nichts, betet und heult leise in der Küche vor sich hin, ihre Geschwister sind noch klein. Die Familie wohnt in einem Zelt, ohne Strom, ohne fließendem Wasser.

Miloud, ihr Kumpel, bringt ihr …

… weiterlesen

Talking Dirty

Talking Dirty

Talking Dirty von Marischa Sommer

Inhalt

Die Protagonistin des Buchs, Marischa Sommer, beginnt, als sie gerade mitten im Studium steckt, an bei einer Telefon-hotline zu arbeiten. Sie lernte bei einer Zugfahrt die offene Katharina kennen, welche sie  die komplette Zeit bei der Hotline begleitet. Sie war es auch die Mischa zu dem Job verhalf. Als sie das Angebot annahm, wusste Mischa allerdings noch nicht so genau was …

… weiterlesen

In 80 Frauen um die Welt

In 80 Frauen um die Welt von Thilo Mischke

Den Titel lesen und das Buch geistig abhaken ist eins. „In 80 Frauen um die Welt“ – da könnte genauso gut „Chauvinisten-Basics“ draufstehen. Wohl so eine Art Casanova für Arme, der Autor – oder?

Ja, Thilo Mischke hat es nötig, als er zu seiner Weltreise aufbricht. Schließlich würde er sie nicht antreten, wäre er nicht kurz zuvor von …

… weiterlesen

Voyeur

Voyeur

Voyeur von Simon Beckett

Inhalt
Donald Ramsey betreibt in der englischen Hauptstadt London eine Galerie. Er ist ein höchst leidenschaftsloser Mensch, Sex zu praktizieren gehört nicht zu seinem Leben. Deshalb sammelt Donald lieber erotische Kunst als irgendwelche Bett-Abenteuer. Dafür hat er in seiner Wohnung ein kleines Zimmer reserviert, das keiner seiner Gäste jemals zu Gesicht bekommt. In dieser emotionalen Einsamkeit kommt Donald gut zurecht – bis er …

… weiterlesen

Sperm & Egg

Sperm & Egg

Sperm & Egg: Eine Liebesgeschichte von Ryan Boudinot

Inhalt
„Cool“ hatte sie gesagt, die angebetete Kat, in der achten Klasse – und danach war es ihm, Cedar, egal, was die anderen von ihm dachten, was die Biologielehrerin dachte und dass er einen Schulverweis bekam. Etwas Lebendiges sollten sie mitbringen zum Mikroskopieren und Cedar hatte Sperma mitgebracht, sein eigenes, in einer Tupperbox. 20 Jahre und sechs Monate später, …

… weiterlesen