Scheintot

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Details
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

Scheintot

Andreas Jäger (Übersetzer). Blanvalet TB 2008, Taschenbuch, 416 Seiten, € 8,95

Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Scheintot von , Verlag

Keine Leiche
Die „Königin“ der Toten – so wird Dr. Maura Isles, Pathologin der gerichtsmedizinischen Instituts der Bostoner Polizei genannt. Denn ihr Job ist es, die Toten zu obduzieren und ihre Todesursache heraus zu finden. Und Maura ist eine der Besten ihres Faches. Als sie bei einem Routinegang durch den Kühlraum geht hört sie aus einem Fach leise Geräusche. Beim öffnen des Faches sieht sie das schier Unglaubliche. Die junge Frau, die dort im Kühlraum ohne Papiere liegt, schlägt ihre Augen auf. Dr. Maura Isles versucht sofort die junge Frau zu retten. Sie bringt sie ins nahe gelegene Krankenhaus. Doch kaum erlangt die junge Frau ihr Bewusstsein tötet sie einen Wachmann und flieht.

Die Geburt steht bevor
Detective Jane Rizzoli und ihr Ehemann Lt. Gabriel Dean vom FBI können es kaum erwarten. Die Geburt ihres Kindes steht kurz bevor. Jane Rizzoli liegt in den Wehen und wird von einem Pfleger in die gynäkoligische Abteilung gebracht, während ihr Mann in der Verwaltung noch einige Papiere unterschreiben soll. Doch dann geschieht das Unglaubliche!

Die Geiselnahme
Die junge Frau, die noch vor kurzem als Leiche im gerichtsmedizinischen Institut lag, nimmt mit einem Komplizen einige Kranke und Angestellte des Krankenhauses als Geiseln. Unter ihnen befindet sich auch Detective Jane Rizzoli. Dr. Maura Isles und Gabriel müssen hilflos zusehen, wie die Situation beinahe eskaliert, da sich bei Jane Komplikationen einstellen. Die Geiselnehmer haben eine Botschaft, die sie über Presse und Rundfunk äußern wollen. Doch die Polizei stürmt das Krankenhaus und unter seltsamen Umständen werden beide Geiselnehmer getötet. „Mila weiß Bescheid,“ ist das letzte was die junge Frau Jane Rizzoli noch zuflüstern kann, bevor sie stirbt.

Die Ermittlungen
Die Entbindung wird sofort eingeleitet und das Leben des Babys sowie das von Jane kann gerettet werden. Sofort nach der Geburt beschäftigt sich Jane erneut mit dem Fall der Geiselnahme, denn sooft sie darüber nachdenkt, sowenig Sinn ergibt alles. Mit ihrem Mann Gabriel, ihrem Partner Barry Frost und mit Maura macht sie sich auf die Suche nach Mila und der Wahrheit. Doch was sie dabei herausfinden ist einfach unvorstellbar.

Fazit
Auch im fünften Teil ihre „Bostoner-Police-Reihe“ hat sich Tess Gerritsen wieder einmal selbst übertroffen. Die Geschichte so spannend und mit unvorhersehbaren Wendungen mag man einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil spannend und flüssig. und wie gewohnt sehr detailgetreu. Auch sehr schön ist die Entwicklung der Hauptcharaktere Jane Rizzoli und Maura Isles. Man kann den nächsten Teil kaum erwarten!

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar