Shadow Falls – Awake at Dawn

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Awake at Dawn –

 

Inhalt

Kylie kann es nicht fassen: Lucas, der bezaubernde Werwolf, der sich so für sie interessiert hat ist abgehauen mit Fredericka, Kylie’s größten Feindin und Rivalin. Kylie ist wütend auf Lucas und sie ist sich sicher, dass sie mit Derek eine Zukunft hat. Aber Lucas vergessen kann sie auch nicht. Sie träumt immer wieder von ihm und die Träume kommen ihr so real vor. Und dann schreibt ihr Lucas auch noch zwei Briefe, und in beiden Briefen erwähnt er am Ende, dass Kylie von ihm träumen solle… kann es wirklich sein, dass Lucas die Fähigkeit besitzt, Kylie in ihren Träumen zu besuchen?

Doch Holiday, Kylie’s Campleiterin, kann schnell Klarheit verschaffen: Kylie ist diejenige, die die Fähigkeit haben muss. Und sie besucht Lucas in ihren Träumen, weil sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Kylie gefällt das überhaupt nicht und sie möchte diese Gabe am Liebsten abgeben – was jedoch nicht möglich ist. Wie sich herausstellt rettet sie ihr sogar das Leben. Denn Kylie fühlt immer einen Vampir in ihrer Nähe, wenn sie alleine ist. Wer verfolgt sie da nur?

Der Vampir ist jedoch nicht Kylie’s einziges Problem. Sie hat mal wieder Besuch von einem Geist. Diesmal ist es eine Frau, die Kylie warnt. Über Wochen hinweg gibt sie Kylie Visionen und sagt ihr, dass sie „es“ stoppen müsse, sonst werde jemand, den sie liebt sterben. Der Geist spricht aber in Rätseln und so weiß Kylie nicht, was sie von der Vision halten soll und wen sie retten muss.

Neben all dem Trubel macht auch noch Derek Kylie das Leben schwer. Er liebt sie und sie liebt ihn auch – durch seine Fähigkeit, ihre Emotionen zu lesen weiß er jedoch, dass Kylie Gefühle für Lucas hat. Derek meidet Kylie und kann die Freundschaft mit ihr nur schwer aufrechterhalten, was Kylie sehr trifft. Wie soll sie Derek nur überzeugen, dass sie ihn will und nicht Lucas – wenn sie doch nicht einmal selbst davon überzeugt ist…?

 

Fazit

Das zweite Buch der Shadow Falls Reihe ist mal wieder sehr gelungen. Die Charaktere entwickeln sich weiter und sind realistisch und sympathisch dargestellt. Es gibt wieder viel Spannung – welche Art von einem übernatürlichen Wesen ist Kylie nur? Und wer ist es, den sie vor dem Tod retten soll? Wird sie sich auf Lucas oder Derek einlassen?

Positiv finde ich auch, dass über die Nebencharaktere viel erzählt wird. Miranda, die ihre Zauberprüfung schaffen muss und ein Jungs-Problem hat, Della, die ständig Probleme mit ihren Eltern hat, Holiday und Burnett, die wissen, dass sie aneinander attraktiv finden und doch irgendwie nicht so richtig warm miteinander werden usw.

Und dann gibt es da natürlich noch das Böse, das Kylie zu verfolgen scheint. Das Buch ist Spannung pur, an Romantik hat es mir jedoch ein bisschen gefehlt. Es wird zwar auf Kylie’s Gefühle für Derek und Lucas eingegangen und man merkt auch deutlich, dass beide Jungs in Kylie verliebt sind, aber trotzdem passiert nicht wirklich viel. Derek kann sich nicht auf Kylie einlassen, weil er eifersüchtig ist auf Lucas und Lucas kommt einfach nicht an Kylie heran, weil sie Derek nicht verletzen möchte… Wo soll das nur enden? Ich hoffe, dass es im nächsten Band geklärt wird…

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar