Six Moon Summer (Seasons of the Moon #1)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Six Moon Summer ( #1) –

 

Inhalt

Rylie wurde gebissen – Rylie hatte sich die 3 Monate im Camp mitten im Wald zwar schlimm vorgestellt, aber das Schicksal, was ihr dort ereilt ist, damit hat sie nicht gerechnet… Alles fängt damit an, dass Rylie weg aus der Stadt soll, sodass ihre Eltern in Ruhe ihre Scheidung durchziehen können. Rylie ist extrem genervt, dass sie abgeschoben wurde. Im Camp rebelliert sie ständig, doch ihre Wutausbrüche werden schlimmer, nachdem sie sich eines Nachts im Wald verlaufen und von einem Tier angegriffen wurde. Zuerst weiß Rylie nicht, was mit ihr geschieht – sie hat fast unsichtbare Kratzspuren auf ihrer Brust und war sich sicher, schwer verwundet im Wald gelegen zu haben. Und trotzdem ist sie in ihrem Bett wieder aufwacht. So, als sei alles ein schlechter Traum gewesen. Aber ihr Rucksack, den sie dabei hatte, ist immer noch verschwunden und auf einmal hat sie Hunger auf rohes Fleisch – und das, obwohl sie Vegetarierin ist. Rylie ist klar, dass der Vorfall im Wald kein Traum gewesen ist und als dann auch noch ein Junge auftaucht, der sie warnt und sagt, sie sei jetzt in Gefahr, wird ihr immer klarer, dass mit ihr etwas nicht stimmt.

Wie sich herausstellt heißt der Junge Seth und er sagt er sei vom Jungencamp, was auf der anderen Seite des Sees liegt. Er ist sich sicher, dass Rylie von einem Werwolf gebissen wurde und sich nun innerhalb von 6 Monden selbst in einen Werwolf verwandeln wird. Er bietet sogar seine Hilfe an, sodass Rylie bei den Verwandlungen nicht auf sich alleine gestellt ist. Mit Seth’s Hilfe fühlt sich Rylie auch ein bisschen besser und sie verliebt sich sogar in den Jungen. Doch irgendetwas stimmt mit Seth nicht. Rylie erfährt, dass es im Jungencamp gar keinen Jungen namens Seth gibt. Also wer ist er dann? Und woher scheint er alles über Werwölfe zu wissen?

Wenig hilfreich ist auch die Tatsache, dass der Werwolf, der Rylie gebissen hat, noch frei im Wald herumläuft und sich bereits sein nächstes Opfer sucht. Es stellt sich heraus, dass er alle Campbewohner in Werwölfe verwandeln oder sterben lassen will. Kann Rylie ihn aufhalten? Und welche Rolle spielt Seth bei der ganzen Sache?

 

Fazit

Ich war anfangs ein bisschen skeptisch, als ich das Foto der Autorin und ihre selbst verfasste Beschreibung gelesen habe… Doch die Tatsache, dass die gesamte Serie viele gute Bewertungen erhalten hat und dass alle Bücher kostenlos auf Amazon erhältlich waren, hat mich dann doch dazu gebracht, die Serie zu beginnen und ich muss sagen, dass mich das erste Buch schon mitgerissen hat. Rylie ist einfach nur zu bemitleiden und die Situation, in der sie steckt ist wirklich tragisch. Nicht nur, dass sie zum Werwolf wird – nein, am Ende muss sie noch entscheiden, was sie tut. Sie kann dagegen ankämpfen, zum Werwolf zu werden und so den Fluch brechen, wenn sie stark genug ist – oder sie kann sich verwandeln und Seth aus den Fängen des bösen Werwolfs retten. Doch Seth möchte unbedingt, dass sie nicht zum Werwolf wird und dagegen ankämpft… Rylie muss sich entscheiden – für die Liebe ohne einen Geliebten oder für keine Liebe, sondern Feindschaft mit dem Jungen, den sie liebt…

Anfangs hat mir ein bisschen die Spannung gefehlt, aber im Laufe des Buches hat sie sich immer stärker aufgebaut und jetzt kann ich es gar nicht abwarten, das nächste Buch zu lesen. Ich muss einfach wissen, wie es mit Seth und Rylie weiter geht – wenn überhaupt…

 

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar