Skogland

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Handlung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Kreativität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Skogland

Kirsten Boie. Fischer Taschenbuch 2014, Taschenbuch, 400 Seiten, € 0,40

Rezension von: DieBücherDiebin | Rezensionsdatum:

Skogland von

Inhalt

Jarven, ein ziemlich schüchternes Mädchen, lässt sich von ihrer Freundin Tine dazu überreden, an einem Film-Casting teilzunehmen. Jarven ist sich sicher: weit kann sie nicht kommen. Ihre Freundin hatte die perfekte Figur, ein hübsches Gesicht und tolle Haare, wieso sollte man dann auf sie achten? Außerdem war das ganze nicht mir ihrer Mutter abgesprochen, aber die war immer so schnell besorgt und würde das ganze Jarven wahrscheinlich gar nicht erlauben. Trotzdem gehen die zwei Freundinnen nach der Schule zum besagten Ort an dem das Casting stattfinden sollte, und die Veranstalter wählen Jarven in die nächste Runde. Die finale Entscheidung soll in Skogland fallen und Jarven wird kurzerhand dorthin geflogen. Ihr Begleiter erklären ihr, das Jarvens Mutter Bescheid wüsste und einverstanden  das ihre Tochter nach Skogland flog und auch die SMS die sie ihr schrieb erzählten nichts anderes.

In Skogland  wohnte Jarven in einen herrlichen Schloss  das einen großen Garten hatte und insgesamt ein riesiges Grundstück war. Sie gewöhnte  sich schnell an die Umstände und hatte bald ihren ersten großen Auftritt. Sie sollte die Prinzessin Malena vertreten, die eine große Ähnlichkeit mit ihr hatte. Bis auf das Jarvens Haare dunkel waren und Malenas blond, weshalb sie eine Perücke tragen musste. Sie konnte die Prinzessin leider nicht persönlich kennenlernen, das diese zu sehr beschäftigt war. Das war auch der Grund, warum sie sich als Malena ausgeben musste.

Doch schon bald verstand Jarven: Irgendetwas stimmte hier nicht. Sie hatte das Gefühl, das sie nicht genau wusste, was sich hier eigentlich abspielte und wollte am liebsten flüchten. Doch dann wurde sie entführt

Wie sich herausstellte wollten ihre Entführer nicht wirklich böses. Sie benutzten als eine Art Druckmittel und eine rasante Flucht beginnt. Sie lernte Malena, die Prinzessin von Skogland, kennen und wurde endlich  über alles aufgeklärt: Jarven sollte Malena nicht vertreten weil diese zu beschäftigt war, sie sollte sie vertreten weil sie geflohen war.

Jarven erfährt noch weitere unerwartete Dinge über Skogland und sich selbst…

Fazit

Was wahrscheinlich einigen auffallen wird ist, das oben nicht wirklich viel aus dem Buch verraten wird. Das hat auch seinen Grund, denn da alles in diesem Buch zusammenhängt, darf man nicht zu viel preisgeben sonst könnte man sich den Rest zusammenreimen. Und dann wäre es ja nicht mehr interessant das Buch zu lesen.

Am Anfang dachte ich, dass das Buch langweilig ist, da ich Geschichten in denen Prinzessinnen vorkommen grundsätzlich nicht zu meinen Lieblingsbüchern zählen kann, aber ich bin froh, das ich es gelesen habe. Die Geschichte entwickelt sich anders als man denkt und man kann sich erst einen Eindruck davon machen, wenn man Skogland wirklich gelesen hat. Trotzdem habe ich nicht das Bedürfnis verspürt ständig weiterzulesen. Die Spannung hielt sich in Grenzen. Ich empfehle es dennoch weiter, genau wie es mir empfohlen wurde.

Das Buch hat den deutschen Jugendliteraturpreis gewonnen

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar