So was wie Liebe

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

So was wie Liebe

Inhalt
Oliver´s Traum ist eine eigene Firma. Momentan wohnt er noch bei seinen Eltern. Am Flughafen von Los Angeles trifft er eines Tages auf Emily. Sie hat sich gerade von ihrem Freundt getrennt und durch den Wind. Als sich ihre Blicke treffen ergreift aber keiner von ihnen die Inititative. Doch dann im Flugzeug ist es Emily, die den ersten Schritt macht. In der Flugzeugtoilette kommen sich beide dann näher. Dann landen sie und dann ist Oliver der Einzige von beiden der Interesse an einem näheren kennenlernen hat. Nach der Landung zeigt allerdings nur noch Oliver Interesse an einem näheren Kennenlernen.

Emily geht auf Abstand. Sie stören drei Dinge an Oliver. Zunächst einmal musste sie den ersten Schritt machen. Zu zweiten spielt er keine Gitarre und drittens hat er das falsche Sternzeichen. Sie lässt sich aber dennoch zu einem Drink überreden. Während ihrer Unterhaltung über Olivers Zukunft treffen beide eine Entscheidung. Emily soll sich bei Oliver in sechs Jahren wieder bei ihm melden. Sie soll dann überprüfen ob er ein Haus , eine Ehefrau und ein erfolgreiche Karriere hat. Ihr Wetteinsatz beträgt 50 Dollar. Dann schlendern sie gemeinsam durch die Straßen. Emily macht Fotos mit Olivers Kamera. Das missfällt Oliver und sie kauft ihm einen neuen Film und nimmt den vollen an sich. Nicht nach sechs sondern nach drei Jahren meldet sich Emily schon wieder bei Oliver. Ihr Freund hat mit ihr Schluss gemacht.

Silvesterparty mit Oliver
Nun braucht sie kurzfristig eine Begleitung zu einer Silvesterparty. Er sagt zu und ist ihr sogar dabei behilflich ihren Ex Freund eifersüchtig zu machen. Nach einer ausgelassenen Feier wacht Emily am nächsten Morgen in Olivers Appartement auf. Sie ist allein. Er musste beruflich nach San Francisco und wollte sie nicht wecken und daher gegangen ohne sich zu verabschieden. Das einzige was ihm von ihr bleibt ist sein Geschenk, die Kamera, die er ihr hinterlassen hat. Zwei Jahre später lebt Oliver mit seiner Frau in einem schönen Haus und seine Firma floriert. Da er sich mehr seinem Beruf widmet als seiner Frau, verlässt diese ihn.

Er lässt alles stehen und liegen und fährt zu Emily nach Los Angeles. Sie ist in der Zwischenzeit Fotografin geworden. Die beiden gehen zusammen aus und treffen dabei auf Emily´s Ex-Freund in dessen Armen Gina, eine Freundin von Emily liegt. Zusammen fahren sie aus der Stadt heraus und singen im Auto Schmusesongs und betäuben ihrer beider Liebeskummer mit Alkohol. Gemeinsam betrachten sie auf der Motorhaube liegend den Sternenhimmel. Emily zückt ihre Kamera und überredet Oliver gemeinsam nackt für ein Foto vor dem Nachthimmel zu posieren. Im Anschluss landen beide auf dem Rücksitz des Wagens. Als sie in die Stadt zurückkehren und sich verabschieden sagt Oliver, Emily, dass er für seine Frau noch Gefühle hat. Sie findet das okay und sagt auch sie hätte jemanden kennen gelernt.

Firma pleite, Emily weg?
Oliver muss am nächsten Tag beruflich nach New York als er einen Anruf von Emily erhält, die ihn bittet auf das Grab ihrer Mutter für sie ein paar Blumen zu legen. Nach einem weiteren Jahr, Olivers Firma ist mittlerweile pleite und er sehnt sich immer mehr danach Emily wieder zu sehen. So reist er nach Los Angeles und gesteht und gesteht ihr auf der Gitarre spielend seine Liebe. Doch Emily ist kurz davor zu heiraten. Er gibt Emily auf und zieht zu seinen Eltern zurück. Kurz vor ihrer Hochzeit fällt Emily der Film den sie ganz zu Anfang an sich genommen hatte in die Hände und entwickelt ihn.

So erfährt sie, dass er sie schon bevor sie sich trafen bereits fotografiert hatte. So hatte doch er den ersten Schritt getan und nun auch noch Gitarre spielen für sie gelernt. Sie weiß nun, dass Oliver der Richtige ist und trennt sich von ihrem Freund. Sie sucht Oliver in dessen Elternhaus auf, wo aber gerade eine Hochzeit statt findet und findet Oliver im Anzug vor. Sie glaubt es sei seine Hochzeit und will überstüzt weglaufen, Aber er schafft es sie aufzuhalten und klärt sie darüber auf, dass es die Hochzeit seiner Schwester sei und die beiden küssen sich.

Fazit
Der Regisseur inszenierte mit „So was wie Liebe“ eine Beziehungskomödie. In diesem Film kommt es schon in den ersten Minuten unter anderem zu den ersten Küssen .An der Handlung ist aber dennoch nichts unerwartet. Getragen wird der Film von seiner speziellen Magie. Vom ersten Augenblick an ist diese da zwischen den beiden Hauptdarstellern. Für diese Rolle lernte die Gebärdensprache. Die beiden Hauptdarsteller Kutcher und Peet harmonisieren perfekt miteinander. Der Regisseur richtete das Hauptaugenmerk auf die Romantik. Zudem gibt es noch eine gute Portion Komik in dem Werk. Toll ist auch der Sountrack der so richtig rockt. Insgesamt zeigt der Film zwei nett anzuschauende Darsteller gepaart mit guter Musik. Er bietet eine amüsante Unterhaltung.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar