Sperm & Egg

Autorenwertung
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Unterhaltung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Erotik
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Sperm & Egg

Silke Jellinghaus (Übersetzer). Rowohlt Taschenbuch Verlag 2010, Broschiert, 224 Seiten, € 2,49

Rezension von: Ratte | Rezensionsdatum:

Sperm & Egg: Eine Liebesgeschichte von

Inhalt
„Cool“ hatte sie gesagt, die angebetete Kat, in der achten Klasse – und danach war es ihm, Cedar, egal, was die anderen von ihm dachten, was die Biologielehrerin dachte und dass er einen Schulverweis bekam. Etwas Lebendiges sollten sie mitbringen zum Mikroskopieren und Cedar hatte Sperma mitgebracht, sein eigenes, in einer Tupperbox. 20 Jahre und sechs Monate später, in Albany, New York, sagt sie, sie hätte „krank“ gesagt, aber das kann Cedar Rivers, der Junge, der so heißt wie ein Ort (Zedernfluss) nicht glauben.

Kat hat einen Roman geschrieben, eigentlich eine Nacherzählung all der Dinge, die damals, vor 20 Jahren, geschehen sind. Vor der Veröffentlichung will sie sich das „OK“ dazu von Cedar holen. Ihr Rechtsanwalt hatte ihr dazu geraten, um eventuelle Schadenersatzklagen von vornherein auszuschließen, Teile des Buches sind aus Cedars Sicht geschrieben, und so treffen sich die Verliebten von damals noch einmal wieder. „Um ihre Augen war so viel Kajal, dass es aussah, als hätte sie zwei Veilchen.“ Viel hat sich geändert, aber die Anziehungskraft zwischen beiden besteht immer noch. Sollen sie es versuchen? Kat ist Schriftstellerin, Cedar arbeitet für eine Firma, die Medizintechnik herstellt.

In einem Hotelzimmer treffen sie sich, trinken Wein und Cedar liest, was Kat für ihn ausdruckt, einen Stapel nach dem anderen. Draußen tobt der Winter, drinnen ihre unterschiedlichen Erinnerungen. „Unsere juvenile Verbundenheit war verflogen…Dieser Geschmack der Fremdheit, das Empfinden eines Moments von Reifung und des gleichzeitigen Einsetzens von Verfall, war genau der Grund, warum ich auf einmal mit verzweifelter Dringlichkeit meinen Schwanz an jede Stelle stecken wollte, die Kat mir anbot. Nur um zu sehen, wie es wäre, dieser komischen Fremdheit Erotik abzugewinnen.“

Aber dazu kommt es nicht. Er liest und liest stattdessen. Damals, als er Kats Vater aufsuchte, um ihn dazu zu bringen, Kat zu helfen. Denn Kat war schwanger geworden und hatte abgetrieben. Cedar glaubte Kat, dass der neue Freund ihrer Mutter und zukünftige Stiefvater der Schuldige sei. Kats Mutter will einen Kinderschänder heiraten! Das muss Cedar verhindern. Dafür tut er alles – dass Kat ihn angelogen haben könnte, auf die Idee kommt er gar nicht. Kats Worte werden nicht hinterfragt. Stattdessen taucht Jerry auf der Hochzeit von Kats Mutter und dem verhassten George auf, Kats ewig betrunkener Vater. Und der hat eine Waffe…

Fazit
Sperm & Egg ist eine Liebesgeschichte, die Geschichte einer Liebe, die es ernst meint, obwohl Kat und Cedar nie zusammen im Bett landen. Kat hat ihre Geschichte aufgeschrieben und Cedar liest sie – das ist ihr Liebesakt und der Versuch, die Wahrheit wieder lebendig zu machen. Die Geschichte ist trotz aller Brisanz wunderbar komisch und teilweise sogar brillant. Wie Kat beschreibt, was sie an der Uni getan hat und was Creative Writing Kurse in ihren Augen bedeuten, auch ihre Hasstiraden auf Jungs sind einfach göttlich. Manches muss man sich herausschreiben, weil es einfach so wahr ist! Ein Roman mit Tiefgang, jeder Menge Sex, Liebe und Schicksal – zum Schreien komisch!

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar