Stephan A. Towfigh

Autorenwertung
  • Authentizität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

Stephan A. / Wafa Enayati: Die Baha´i-Religion Ein Überblick
Das Buch ist im Jahre 2007 im Olzog – Verlag, München, erschienen. Es ist 128 Seiten schlank.

Die Inhaltsangabe
Die Baha´i-Religion ist eine relativ junge Religion. Sie ist Ende des 19. Jahrhunderts im Iran entstanden, konnte sich mittlerweile aber über die ganze Welt verbreiten. Die Sekundärliteratur sagte ihr früher nach, daß sie aus dem Islam heraus entstanden sei, weshalb sie dort auch als „Abfall vom Islam“ gilt.

Über die Autoren
Beide Autoren gehören der Baha´i-Religion an, können daher aus eigener Anschauung berichten.

Dr. Towfigh hat in Münster, Freiburg und Heidelberg/Mannheim Medizin studiert. Das Thema seiner Dissertation? „Das Baha`itum und die Medizin“. Er lebt heute in Potsdam.

Dr. Enayati hat in Heidelberg, Magdeburg und Kansas City / USA Medizin studiert und promoviert. Er ist Facharzt für Innere Medizin.

Die eigentliche Buchbesprechung
Das Buch ist eine gelungene Darstellung der Religion, ohne in plumpe Werbung verfallen. Die Beschreibung ist informativ und so umfangreich wie nötig. Die Geschichte wird genauso behandelt wie Organisation und Inhalte. Die Ausführungen sind leicht verständlich gehalten, so daß ihnen auch der religiöse Laie leicht folgen kann. Auf unverständliche Fachbegriffe wird hier jedenfalls vollständig verzichtet. Ob die beiden Autoren umfangreiche Studien anstellen mußten oder ob sie Informationen weitergeben, die für jeden Baha`i Selbstverständlichkeiten sind, sei hier einmal dahingestellt.

Fotos, Zeichnungen und farbig unterlegte Texte ergänzen die Beschreibung. Den Ausführungen ist zwar anzumerken, daß sich die Autoren zwar liebevoll mit der Baha`i-Religion beschäftigen, andererseits sich auch um eine gewisse Neutralität bemühen. So entsteht ein gut lesbares Buch, das der interessierte Leser gerne „verschlingen“ wird. Einen entsprechenden Zugang zu religiösen Themen natürlich vorausgesetzt…

Doch warum sollte ich das? Was geht mich eine unbekannte Religion an, die ich nicht kenne, die es möglicherweise auch gar nicht bei uns gibt? So könnte der unbefangene Leser nun fragen. Die Baha`i-Religion ist bei uns in Deutschland sicherlich völlig unbekannt. Und angesichts der vielen Medienberichte über den Islam und Islamismus auch möglicherweise zweitrangig. Was aber nicht heißt, daß man sich nicht mit ihr beschäftigen sollte. Dafür ist sie zu spannend und auch geistig anregend.

Wer sich aber für religiöse Themen interessiert und auch für scheinbare Randthemen offen ist, der wird hier ein gut lesbares Buch in den Händen halten, das ihm Alternativen zum Tagesgeschehen bietet.

Das Fazit
Ein Fazit ist hier schnell gezogen. Hier liegt ein leicht verständlich geschriebenes Buch vor, daß über eine Religion berichtet, die nicht im Fokus der Öffentlichkeit liegt und trotzdem interessant erscheint.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar