Stilbruch – Nimm mich mit

Autorenwertung
  • Aufmachung der CD
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Songkombination
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesang
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Instrumentauswahl
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Hörbarkeit (5 Sterne =Dauerschleife)
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: schwamm | Rezensionsdatum:

“ ist das neue Album der Dresdner Klassik-Pop-Band . Sebastian Maul, Eli Fabrikant und Gunnar Nilsson kombinieren klassische Instrumente wie Cello und Geige mit Pop-Gesang – diese Mischung wird von den Dreien gerne als ‚‘ bezeichnet.

Nach den beiden bereits veröffentlichten Alben ‚Neuland‘ (2009) und ‚Alles kann passieren‘ (2013) schafften es Stilbruch, dank zahlreicher Spender einer Crowdfunding Aktion, nicht nur ein professionelles Alben zu erstellen, sondern kurz nach Veröffentlichung im September auf Platz 79 der Top-100 Albencharts in Deutschland einzusteigen. Für eine bis dato „No-Name“ Band ein sensationeller Erfolg.

Auf dem jetzigen Album „Nimm mich mit“ enthalten sind insgesamt 15 Songs, 2 davon als Live-Aufnahme zusammen mit der Elbland Philharmonie Sachsen.

Trackliste:

1 Mein Herz geht auf
2 So wie du bist
3 Du lebst in mir
4 Leg deinen Kopf in meine Hände
5 Was ich dir noch sagen wollte
6 Nimm mich mit
7 Auf Deutschland
8 Neuer Tag
9 Komm mit mir
10 Kein Morgen
11 Steh auf
12 Ich erinnere mich
13 Für immer
14 Komm mit mir (Live / Bonus Track) [feat. Elbland Philharmonie Sachsen]
15 Mein Herz geht auf (Live / Bonus Track) [feat. Elbland Philharmonie Sachsen]

 

Fazit

Alle Songs auf der CD sind wie ein roter Faden durch das Leben, zeugen von Liebe und Angst, Trennung, Schmerz, allerdings ist ein Song auch mit aktueller politischer Brisanz gespickt. Die Mischung der Tracks auf dem Album ist sehr gut gewählt, Lieder mit mehr Beats wechseln sich mit eher ruhigeren Songs harmoniert ab.

Die Songs sind sehr gut mit den klassischen Instrumenten kombiniert und wer Track 9 und 14, sowie Track 1 und 15 einmal vergleicht, wird feststellen, dass die Studioaufnahmen gar nicht weit von den original Aufnahmen entfernt sind. Und so kann es sein, dass man bei einem Bummel durch die Dresdner Innenstadt auch auf das Trio trifft und ihren Songs auch live performen.

Alles in einem ist „Nimm mich mit“ als Roadtrip durch das Leben zu verstehen und man wird schnell merken, dass dieser Roadtrip einen musikalisch mitzieht.

Stilbruch ist für mich ein absoluter Geheimtipp und wenn die Jungs an den Instrumenten bleiben, kann ich mir gut vorstellen, dass der ein oder andere Radiosender auf die Jungs aufmerksam werden wird.

Denn trotz dem klassischen Touch der Musik, ist das ganze für mich eher im Popbereich einzuordnen und kann mit vielen großen deutschsprachigen Musikern zweifelsohne mithalten.

Welcher Track auf der CD ist nun der Beste? Da dies natürlich immer reine Geschmacksache ist, fällt es mir natürlich schwer, mich auf einen Song festzulegen. Wenn ich aber eine Meinung abgeben müsste, finde ich persönlich Track Nr. 15 „Mein Herz geht auf“ in der Live-Version am Besten.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar