Stronger

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

HARMONISCHES COUNTRYALBUM!

Die Sängerin:

wurde in Missouri geboren und begann bereits mit vier Jahren zu musizieren. Mit sechzehn stand sie jeden Abend auf der Bühne einer lokalen Tanzhalle. 1991 der Umzug nach Nashville, wo sie ihren Mann Craig Schelske kennenlernte. Mit ihm gründete sie eine Countryband und unternahm ausgedehnte Tourneen. So wurde der Songwriter Harlan Howard auf sie aufmerksam und verschaffte ihr einen Plattenvertrag. 1997 erschien das erste Album. Mit dem zweiten Album „No Place That Far“ gelang der Durchbruch in der Countyszene. Seitdem zählt sie zu den bekanntesten Sängerinnen dieser Musik und arbeitete mit Größen wie Vince Gill, Martina McBride oder Jamie O´Hara zusammen.

Das Album:

In ihrer Heimat zählt Sara Evans zu den großen Stimmen der Countrymusic. Mit „Stronger“ legte sie 2011 ein Album vor, dass allen Countryfans gefallen wird. Die Mischung aus flotten und ruhigen Nummern ist ausgewogen und spricht sowohl das Tanzbein, als auch das Herz an.

Mit Titeln wie „Desperately“, „Anywhere“ oder „Life Without Losing“ liefert Sara Evans den passenden Soundtrack für jede Cabriofahrt. Etwas verhaltener geht es bei „A Little Bit Stronger“ oder „What That Drink Cost Me“ zu, bei denen man sich durchaus vorstellen kann, mit Miss Evans am Lagerfeuer zu sitzen und einfach ihre Stimme zu genießen.

Das ist sicherlich auch das Pfund, mit dem hier wuchern kann. Gerade bei „Ticket To Ride“ stellt sie unter Beweis, was für eine hervorragende Sängerin sie ist. Allein dieser Song rechtfertig den Erwerb des Albums und steht wie kaum ein anderer für das musikalische Schaffen von Sara Evans.

Ähnlich wie die auch in Deutschland bekannten Sängerinnen Faith Hill oder kombiniert sie ihre Musik mit Pop- und Rockelementen, wobei auf diesem Album die Countryelemente noch deutlicher hervorstechen, als beispielsweise auf ihrem aktuellen Album „“. Den Schlusspunkt setzt sie mit der hörenswerten Bluegrassnummer ihres größten Hits „Born To Fly“.

Trackliste:

01 – Desperately

02 – A Little Bit Stronger

03 – My Heart Can´t Tell You No

04 – Anywhere

05 – Alone

06 – Ticket To Ride

07 – Life Without Losing

08 – What That Drink Cost Me

09 – Wildfire

10 – Born To Fly (Bluegrass Version)

 

Fazit:

„Stronger“ ist ein überaus ausgewogenes und harmonisches Countryalbum einer hervorragenden Sängerinnen. Sara Evans gehört zurecht zu den großen Stimmen der amerikanischen Volksmusik. Wer Alben von oder Taylor Swift hat, sollte sich unbedingt die Mühe machen, diese Sängerinnen kennenzulernen. Als Anspieltipps eigenen sich vor allem „Desperately“, „Anywhere“ und „Alone“.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar