The 20/20 Experience (Deluxe Version) – 1 of 2

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Vocals
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

DER DERZEIT EINZIGE WEIßE R&B-STAR!

Der Musiker:

wurde in Memphis geboren und startete seine Karriere als Mitglied der Fernsehshow Mickey Mouse Club, aus dem auch oder hervorgingen. Seinen Durchbruch als Musiker hatte er Ende der 1990er Jahre als Sänger der Boygroup *NSYNC, mit der er fünf Alben veröffentlichte. Nach deren Ende im Frühjahr 2002 veröffentlichte er im November des gleichen Jahres sein Solodebüt „Justified“, das stark von R&B und HipHop geprägt ist und das mit „Cry Me A River“ einen Welthit enthielt. Vier Jahre später ging er mit seinem zweiten Album „FutureSex/LoveSounds“ an den Start, das von und Will.I.Am produziert wurde und weltweit die Spitze der Albumcharts erreichte. In den letzten Jahren konzentrierte er sich auf seine Schauspielkarriere. Privat war er mit und Cameron Diaz liiert und heiratete im Oktober 2012 die Schauspielerin Jessica Biel, mit der er seit 2007 zusammen ist.

Das Album:

Nach dem Erfolg seines letzten Albums „FutureSex/LoveSounds“ kehrte Justin Timberlake der Musik den Rücken und ging nach Hollywood, wo er in Filmen wie „Der Love Guru“, „The Social Network“ oder „In Time – Deine Zeit läuft ab“ mitspielte. Eigentlich wollte er nicht zur Musik zurückkehren, dennoch begann er mit seinem Manager Johnny Wright über ein neues Album zu sprechen und Songs zu schreiben. Mit Erfolgsproduzent Timbaland ging es ins Larrabee Studio in Hollywood. Um das neue Album zu promoten, wurden für ihn Auftritte beim Super Bowl sowie den Grammy- und Brit Awards organisiert.

Mit „The 20/20 Experience“ legt Justin Timberlake ein in vielerlei Hinsicht bemerkenswertes Album vor. Zum einen ist es Teil eines Doppelalbums (die ersten zehn Titel – ohne Bouns Tracks – liegen auf diesem Album vor, die zweite Hälfte erscheint im Herbst diesen Jahres), zum anderen liefert Justin Timberlake Songs ab, die jenseits dessen liegen, was man bisher von ihm gehört hat.

Schon ein Blick auf die Länge der Titel lässt vermuten, das er nicht den sicheren Weg des Mainstreampops gegangen ist. Kaum ein Song ist unter fünf Minuten und mit einer Länge von bis zu acht Minuten sind viele Songs zu sperrig für einen Radioeinsatz.

Sperrig trifft auch beim ersten Hören auf viele Songs zu. „The 20/20 Experience“ ist ein Album, auf das man sich einlassen, dem man Zeit geben muss. Dabei experimentiert Justin Timberlake mit ganz unterschiedlichen Sounds: so gibt es orientalische Anleihen („Don´t Hold The Wall“), funkigen 70er Sound („Pusher Love Girl“), typischen R&B („Spaceship Coupe“) oder Reminiszenzen an („Let The Groove Get In“). Am Gefälligsten klingt dabei noch „Mirrors“, das als einziger Song schon nach dem ersten Hören im Gedächtnis bleibt. Mit „Blue Ocean Floor“ gibt es auch nur eine echte Ballade, die jedoch kein Schmachtfetzen ist, sondern verhalten, beinahe melancholisch daherkommt.

Trackliste:

01 – Pusher Love Girl

02 – Suit & Tie (feat. Jay-Z)

03 – Don´t Hold The Wall

04 – Strawberry Bubblegum

05 – Tunnel Vision

06 – Spaceship Coupe

07 – That Girl

08 – Let The Groove Get In

09 – Mirrors

10 – Blue Ocean Floor

11 – Dress On (Bonus Track)

12 – Body Count (Bonus Track)

 

Fazit: 

Mit dem ersten Teil von „The 20/20 Experience“ stellt Justin Timberlake unter Beweis, das er den Boygroupschuhen endgültig entwachsen ist. Mehr noch. Er ist im Augenblick der weiße R&B-Sänger. Nicht umsonst hat er bei den gerade verliehenen MTV Music Awards vier Preise abgeräumt. Mit diesem Album verlangt er dem Hörer einiges ab. Doch es lohnt sich. Nimmt man sich die Zeit, wird man mit einem facetten- und abwechslungsreichen Album belohnt, das bei den diesjährigen Jahresauswertungen sicherlich unter den ersten Alben sein wird.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar