The Chronic

Autorenwertung
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lyrics
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Melodie
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: MAggot | Rezensionsdatum:

The Chronic von

Tracks:

  • 01. The Chronic (Intro)
  • 02. F..k Wit Dre Day (And Everybody’s Celebratin‘)
  • 03. Let Me Ride
  • 04. The Day The N….z Took Over
  • 05. Nuthin‘ But A „G“ Thang
  • 06. Deez Nuuuts
  • 07. Lil‘ Ghetto Boy
  • 08. A N…a Witta Gun
  • 09. Rat-Tat-Tat-Tat
  • 10. The $20 Sack Pyramid
  • 11. Lyrical Gangbang
  • 12. High Powered
  • 13. The Doctor’s Office
  • 14. Stranded On Death Row
  • 15. The Roach (The Chronic Outro)
  • 16. B…..s Ain’t Shit

Dr. Dre:

Dr. Dre (Andre Romell Young) ist ein amerikanischer Rapper und Hip-Hop Produzent aus Compton, New York. Er war ein Mitglied der „World Class Wreckin Crew“, (N….z With Attitude) und Gründer des G-Funks. Durch die dritte Ehe seiner Mutter wurde (Warren Griffith III.) zu seinem Stiefbruder. Er konzentrierte sich mehr auf seine Musik, als auf die Schule und wurde mit 16 Jahren Vater seine Sohnes Curtis, denn er aber erst 20 Jahre später kennenlernte, da dieser bei seiner Mutter aufwuchs. Young’s zweiter Sohn verstarb 2008 an einer Überdosis Heroin und Morphin.  Er hat ein Kind mit der Sängerin Michelle und zwei Kinder mit seiner Ehefrau, die er 1996 heiratete. 1984 gründete er mit DJ Yella die „World Class Wreckin Crew“, welche sich aber im Jahr darauf wieder trennte. 1986 gründete er dann mit Ice Cube, Eazy-E, Dj Yella & Mc Ren die erfolgreichste Gangsta-Rap Gruppe aller Zeiten „“. Mit Ihnen veröffentlichte er 4 Alben bevor sie sich wegen Streitigkeiten 1991 wieder trennte. Darauf startete Dr. Dre mit seiner Solokarriere bei Death Row Records und brachte 1992 sein Debutalbum „The Chronic“ heraus. Mit „The Chronic“ erschuf Dr. Dre den deren Elemente sich viele andere Rapper bedienen. Dr. Dre besitzt sein eigenes Label Aftermath, unter der viele nahmhafte Künstler wie Eminem, 50 Cent & The Game unter Vertrag stehen.

The Chronic:

Mit „The Chronic“ hatte Young nicht nur den G-Funk erschaffen, sondern eine völlig neue Richtung im Hip-Hop geschaffen und darunter heutige Musikgrößen wie , 50 Cent, Warren G, , , & Eminem zum Durchbruch verholfen. Der Rolling Stone führte 2003 „The Chronic“ der 500 bestens Alben auf Platz 137 ein. Durch langsame Beatz und bassige Einflüsse des P-Funk die sich durch das Album ziehen, ist dieses Album ein Juwel für jeden Fan von Hip-Hop. Dre hat einen einzigartigen Rapstil, der dem Album dadaurch die letzte Balance verleiht und mit Kollegen des Rappers wie , , Jewell, Ruben, Daz Daz Dillinger, Warren G, Nate Dogg, D.O.C., BJ, Bit Titty Nicky, Samara, Kurupt, Rage & eine bombenähnliche Feature’s List die das Album zum echten Klassiker wurden ließ.

Fazit:

Nicht nur der Gründer des G-Funks, sondern ein Album das die alten Zeiten des Hip-Hop wieder aufleben lässt. Durch mega Beatz die nur von Dre stammen können, hammer Raps von Ihm und den Feature’s ohne Frage der ultimative Klassiker im Hip-Hop. Eine Kaufempfehlung versteht sich von selbst.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar