The Exile

Autorenwertung
  • Cover
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Zeichnungen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

The Exile

Hoang Nguyen (Illustrator). Del Rey 2010, Gebundene Ausgabe, 224 Seiten, € 15,04

Rezension von: nenya1985 | Rezensionsdatum:

The Exile von

Diana Gabaldon ist eine amerikanische Schriftstellerin, die ihre Karriere aber als Biologin begonnen hat. Sie hat Artikel für verschiedene Computerzeitungen geschrieben und die Texte für Walt Disney Comics verfasst. Seit ihrem ersten Roman „Feuer und Stein“ ist sie weltweit erfolgreich. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Hunden in Scottsdale, Arizona.

Hoang Nguyen ist in Vietnam geboren, aber schon als Kind mit seiner Familie nach Amerika ausgewandert. Er hat die Illustrationen von vielen Comics ins Leben gerufen und hat unter anderem für Marvel oder Dark Horse gearbeitet. Zurzeit arbeitet er eher im Bereich der Videospiele und entwickelt die Grafiken für diese, doch er konnte als Zeichner für „The Exile“ gewonnen werden.

Inhalt:

Jamie Fraser kehrt nach langer Abwesenheit nach Schottland zurück, doch auf ihn ist ein Kopfgeld von den Engländern ausgesetzt worden. Der britische Offizier Black Jack Randall versucht alles, um Jamie wegen ihrer gemeinsamen Vergangenheit zu zerstören. Doch auch zurück im Schoß seiner Familie ist er nichts weiter als ein Spielball in den Machenschaften seiner beiden Onkel vom MacKenzie Clan.

Als er dann Claire, einer Engländerin, begegnet und sich zu ihr hingezogen fühlt, ist das Chaos komplett. Jamie weiß, das Claire etwas zu verbergen hat, doch er glaubt weder, dass sie zum Feenvolk gehört, noch dass sie eine englische Spionin ist. Um Claire vor Black Jack Randall zu beschützen heiratet er sie, doch er ist sich nie sicher, ob sie bei ihm bleiben wird oder ob dort etwas anderes in ihrem Leben ist, dass ihr mehr bedeutet, als er selbst.

Wie wird Claire sich entscheiden und wird Jamie ihr glauben, wenn sie ihm ihr Geheimnis enthüllt?

Fazit:

Bei „The Exile“ handelt es sich um eine Graphic Novel, also einen Comic für Erwachsene, der ebenfalls zur „Outlander“ Serie gehört, wie diese in den USA genannt wird.

Die Geschichte ist in etwa die Gleiche, wie in Diana Gabaldons erstem Roman „Feuer und Stein“, aber hier wird sie aus der Sicht von Jamie erzählt. Das gibt dem Leser tiefere Einblicke in die Handlung und man erfährt mehr über Dinge, die Claire nicht wissen konnte.

Die Texte der Graphic Novel bestehen meistens nur aus dem was die Leute sagen, aber das ist bei einer solchen Erzählform nur natürlich. Der Rest der Handlung ist aus den wundervollen Bildern heraus zu lesen, die Hoang Nguyen für dieses Buch geschaffen hat. Die Personen und Landschaften sind liebevoll gestaltet und man merkt erst beim mehrmaligen lesen, wie viele Details in den einzelnen Bildern stecken und wie viel Arbeit dies gemacht haben muss. Schon das Cover ist ansprechend und verspricht ein interessantes Leseerlebnis.

Mittlerweile gibt es „The Exile“ auch auf Deutsch zu kaufen, aber in der Übersetzung geht der schottische Dialekt etwas verloren, der einen Teil des Charmes dieser Graphic Novel ausmacht.

Dieses Buch ist ein definitives Muss für alle Fans von Diana Gabaldon und ihren Büchern.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar