The Secret of Ella and Micha (The Secret #1)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

The Secret of Ella and Micha –

 

Inhalt

Ella und Micha sind schon von Kindheitstagen an gute Freunde. Doch innerhalb von einer Nacht ist alles zerstört. Ella steht kurz nach dem Selbstmord ihrer Mutter total neben sich und als Micha ihr dann auch noch eine Liebeserklärung machen will, wird ihr alles zuviel. Sie haut ab, um auf’s College nach Las Vegas zu gehen. Niemand außer ihr alkoholkranker Vater weiß, wo sie sich aufhält. Ella möchte auch nicht von ihrer Vergangenheit eingeholt werden. Im College hat sie sich ein völlig neues Leben aufgebaut. In ihrem alten Leben war Ella ein freches Gothic-Girl, was überhaupt nicht mit Mädchen klar kam, gerne an Autos herum geschraubt und an illegalen Autorennen teilgenommen hat. Doch sie hat Angst wie ihre Mutter zu werden, die eine gespaltene Persönlichkeit und keine Kontrolle über ihr Leben hatte. Ella möchte nie die Kontrolle über sich verlieren und deshalb ändert sie sich von Kopf bis Fuß. Sie legt den dunklen Gothik-Look ab und ist auch nicht mehr frech, sondern eher zurückhaltend und höflich.

Als es nach 8 Monaten jedoch die ersten Sommerferien gibt, muss Ella nach Hause fahren und sich dort ihren Problemen stellen. Zum Glück nimmt sie ihre Freundin Lila mit. Lila ist ein Mädchen aus gutem Hause und Ella hat Angst Lila ihr wahres ich zu zeigen. Doch sie kommen kaum bei Ella’s Elternhaus an, da merkt Ella schnell, dass es nicht so einfach werden wird, Lila etwas vorzuspielen. Micha macht immer Anspielungen darauf, dass Ella nicht mehr sie selbst ist und sich verstellt. Und Micha lässt nichts unversucht, die alte Ella wieder herauszuholen.

Ella merkt, dass sie mehr und mehr die Kontrolle verliert. Doch kann sie das wirklich zulassen? Und was soll sie mit ihrem alkoholkranken Vater tun und ihrem Bruder, der ihr die Schuld dafür gibt, dass ihre Mutter sich umgebracht hat. Doch auch Micha hat Probleme, mit denen er nicht klar kommt. Brechen die beiden am Ende an ihren vielen Problemen total auseinander?

 

Fazit

Ich war zuerst etwas überrascht, dass es in diesem Buch um ganz normale Menschen ging. Nach der letzten Serie von Jessica Sorensen habe ich angenommen, es würde wieder etwas Übernatürliches geben. Doch das war leider nicht der Fall. Das Buch ist ein typisches Jugendbuch.

Ella und Micha wachsen in einer schlechten Umgebung auf und Ella ist diejenige, die daraus flieht und versucht etwas aus ihrem Leben zu machen. Doch so recht will ihr das nicht gelingen. Und Micha ist bis über beide Ohren in Ella verliebt und kann sie einfach nicht vergessen. Als sie dann zurück kommt versucht er alles, seine Ella wieder zu bekommen.

Das Buch ist super geschrieben und ich finde die Charaktere alle sehr sympathisch auf ihre eigene Art. Es geht größtenteils um Ella und Micha und auch zwischendurch um Lila und Ethan. Die vier erleben viele Abenteuer und vor allem bei Ella und Micha gibt es viele Hochs und Tiefs in ihrem tragischen jungen Leben, was sie bisher noch gar nicht richtig genießen konnten.

 

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar