The Vampire Hunter’s Daughter 1

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Dramatik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

The Vampire Hunter’s Daughter 1 –

 

Inhalt

Chloe ist 14 Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter in einem kleinen Häuschen. Ihr Vater soll schon vor ihrer Geburt gestorben sein. Das hat ihr zumindest ihre Mutter erzählt. Und andere Verwandte soll Chloe auch nicht haben.

Chloe lebt eigentlich ein ganz glückliches, zufriedenes Leben. Bis sie eines Nachts von ihrer Mutter geweckt wird. Chloe weiß sofort, dass etwas nicht stimmen kann. Als ihre Mutter ihr sagt, sie solle sich im Schrank verstecken, tut Chloe das auf Kommando. Doch dann bemerkt sie, dass jemand in ihr Haus eindringt und dieser jemand streitet sich mit ihrer Mutter. Sie sagen, dass Trevor Chloe haben wolle und was er wolle, das bekomme er auch. Außerdem sagt der unbekannte Mann, dass er ebenso den Auftrag hat, Chloe’s Mutter umzubringen. So geschockt von dieser Nachricht kommt Chloe aus dem Schrank heraus, um ihrer Mutter bei Seite zu stehen. Doch was sie nicht sehen konnte: Der Mann ist nicht alleine gekommen. Was sich auch sehr schnell herausstellt ist, dass Chloes Mutter nicht die zu sein scheint, für die sie sich immer ausgegeben hat. Immerhin kann sie sehr gut kämpfen. Doch alles Kämpfen hilft ihr nicht im Kampf gegen die Eindringlinge. Chloe muss mit ansehen, wie ihre Mutter ermordet wird und gerade, als die Unbekannten mit ihr gehen wollen, werden sie aufgehalten von Männern, die Chloe noch nie zuvor gesehen hat.

Chloe wird ohnmächtig und erwacht geschwächt und verwundet in einem ihr unbekannten Bett in einem Zimmer, was sie ebenfalls nicht kennt. Wer waren nur diese Männer, die sie gerettet haben? Und wer waren die Leute, die sie entführen wollten? Sie waren so stark, dass sie unmöglich Menschen gewesen sein können???

 

Fazit

Ich fand das erste Buch der Vampire Hunter’s Daughter Serie schon sehr gelungen. Obwohl es aus nur 19 Seiten besteht, hat man schon einen guten Eindruck von Chloe bekommen können und am Ende gibt es einen Cliffhanger, der dazu verleitet, das nächste Buch lesen zu wollen. Es ist eine schöne kurze Geschichte mit viel Spannung. Chloe weiß zwar noch nicht, wer oder was sie ist, aber sie erfährt schnell, wer ihre Angreifer und wer ihre Retter waren und sie weiß, dass sie lernen muss zu kämpfen, um ihre Mutter zu rächen. Sie scheint einen sehr starken Charakter zu haben, denn obwohl sie ihre Mutter gerade erst verloren hat, ist sie eine Kämpfernatur und will alles dafür tun, denjenigen, Trevor, umzubringen, der ihr ihre Mutter genommen hat… Im ersten Buch wurde ein solch solider Grundstein gelegt, dass man einfach das nächste Buch kaufen muss…

 

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar