Turned at Dark (A Shadow Falls Novella)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Emotionen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Turned at Dark

C. C. Hunter. St. Martin's Griffin 2011, Kindle Edition, 51 Seiten,

Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Turned at Dark (A Shadow Falls Novella) –

 

Inhalt

Della Tsang ist eine weiße Asiatin – Mutter Weiße, Vater Asiate. Der Vater ist sehr stolz und ihm ist die Ehre seiner Familie sehr wichtig. Trotz seines Stolzes hat er eine Weiße geheiratet und zwei Kinder mit ihr bekommen: Della und ihre kleine Schwester Joy. Die beiden werden streng erzogen, müssen besser sein als andere und dürfen keine Schwächen zeigen. Soweit meistert Della das auch alles sehr gut – bis es zu einem schlimmen Zwischenfall kommt. Eines Abends soll sie von ihrem Freund Lee von einer Party abgeholt werden. Doch Lee kommt später und Della meint, im Schatten ihren verstorbenen Cousin Chan gesehen zu haben. Um sich zu vergewissern, dass es nicht Chan war und es keine Geister gibt geht Della in die dunkle Gasse, in der sie meint ihn haben verschwinden zu sehen. Doch sie findet nicht Chan, sondern einen Gangkampf. Die Gangmitglieder sehen jedoch auf den zweiten Blick nicht ganz menschlich aus und sie bewegen sich auch eigenartig und knurren… Della stürzt zudem auch noch und schneidet sich an einer Scherbe.

Plötzlich wird sie jedoch geschnappt und jemand scheint mit ihr wegzurennen in einer unmenschlichen Geschwindigkeit. Es stellt sich heraus, dass Della wirklich ihren Cousin Chan gesehen hat. Und er ist kein Geist, sondern ein Vampir. Seinen Tod musste er vortäuschen, um leichter verschwinden zu können. Denn als Vampir kann man nicht mehr unter Menschen leben. Eigentlich wollte er Della nur das Leben retten, denn die Gangmitglieder, die hinter ihr her waren, waren Werwölfe. Doch wie sich herausstellt schlummert in Della das Vampirgen. Und wenn sie in Berührung mit einem Vampir kommt und dann auch noch Blut im Spiel ist, kann sie selbst zu einem Vampir werden. Und genau dies passiert. In der viertägigen Phase, die es braucht, Vampir zu werden oder daran zu sterben ist Chan bei Della. Wenn Della mal nicht unter starken Schmerzen leidet versucht sie, ihr Leben in geregelten Bahnen zu halten, doch das gelingt ihr überhaupt nicht. Ihre Eltern vermuten, dass sie Drogen nimmt und sind wahnsinnig enttäuscht von ihr und ihr Freund Lee fürchtet sich sogar vor ihr und mag es nicht, dass sie sich so „kalt“ anfühlt und so komisch ist. Doch daran kann Della nichts mehr ändern… Wird sie die Verwandlung überleben und wenn ja, wie wird ihr weiteres Leben aussehen?

 

Fazit

In diesem Buch geht es um Della, die wir schon in der Shadow Falls Serie kennen gelernt haben. Sie ist in der Serie eine der Hauptfiguren. Dieses Buch erzählt davon, wie ihr Leben vor dem Camp abgelaufen ist.

Ich finde es spannend zu erfahren, wie genau es Della ergangen ist. Ein bisschen wird zwar in der Serie erzählt, aber die Einzelheiten erfährt man nur in diesem Buch. Wer die Serie kennt sollte dieses Buch auf jedem Fall auch gelesen haben. Man versteht dadurch Della und ihre Handlungen wesentlich besser!

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar