Unter der Sonne der Toskana

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Witz
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Landschaftsaufnahmen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Schauspieler/Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Unter der Sonne der Toskana

Der Betrug
Frances Mayers ist eine erfolgreiche Schriftstellerin. Sie lebt mit ihrem Mann in San Francisco und ist glücklich. Doch dann erfährt sie auf einer Party, dass ihr Mann sie betrogen hat. Sie trennt sich von ihm und lässt sich scheiden. Danach verfällt sie in eine Depression die eine Schreibblockade bei ihr auslöst.

Die Reise nach Italien
Die schwangere Patti, Frances beste Freundin, hatte mit ihrer Lebensgefährtin eine Reise in die Toskana gebucht. Doch durch die Schwangerschaft kann Patti nicht reisen und bietet Frances an, an ihrer Stelle zu fahren. Patti hat aber auch noch einen Hintergedanken: Sie glaubt, Frances würde ein Urlaub gut tun, da sie befürchtet, dass sich Frances nicht mehr von den Tiefschlägen erholen würde. Frances ist anfangs skeptisch. Doch dann willigt sie ein.

Die Villa
In der Toskana angekommen fällt Frances eine Anzeige über die leerstehende Villa Casa Bramasole. Als Frances mit dem Bus eine Rundreise macht, kommt sie an dieser Villa vorbei. Eine Schafherde steht auf der Straße und der Bus muss anhalten. Frances steigt aus und sieht sich die Villa an. Sie glaubt, dass es ein Zeichen ist, dass der Bus direkt hier angehalten hat. Sie kauft kurzerhand die Villa.

Die Renovierung
Ihr neuer Nachbar, der ihr beim Hauskauf zur Seite stand, bietet ihr an, bei der Renovierung zu helfen. Er besorgt Frances einige polnische Emigranten, die sich sofort in die Arbeit stürzen. Nach und nach wird die Villa immer schöner, doch so langsam gehen auch Frances Geldmittel zur Neige.

Eine Romanze
Frances beginnt eine Romanze mit dem Italiener Marcello, einem heißblütigen, attraktiven jungen Mann. Sie fühlt sich gut dabei und ist glücklich. Doch für Marcello ist es keine Liebe. Er trifft sich auch mit anderen Frauen. Daher trennt sich Frances von ihm. Sie gibt die Hoffnung auf die große Liebe auf und widmet sich wieder ihrer Villa und dem Schreiben.

Dann taucht ihre Freundin Patti auf, die von ihrer Lebensgefährtin verlassen wurde. Wieder eine gescheiterte Liebe. Wird Frances die große Liebe doch noch finden?

Fazit
Tolle Landschaftsaufnahmen. Eine schöne Geschichte und eine tolle Hauptdarstellerin runden den Film ab. Es ist toll anzusehen, wie sich diese Frau alleine durchschlägt und dann auch noch die Liebe findet. Gut gemachter Film für romantische Abende – nicht nur für Frauen!

DVD-Specials
– Audio-Kommentar der Regisseurin und der Drehbuchautorin
– Making Of: Hinter den italienischen Kulissen
– Zusätzliche Szenen: Singender Bauunternehmer, Entdeckung des Frescos, Die Einheimischen

Frances –
Patti –
Katherine –
Marcello –
Martini –
Placido –

Regie: Audrey Wells

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar