Untreu

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Zwischenmenschliches
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Untreu

Richard Gere (Hauptdarsteller). Twentieth Century Fox 2006, DVD, € 24,80

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Untreu

Inhalt
Connie und Edward Summer leben mit ihrem achtjähringen Sohn Charlie , einer Haushälterin und einem Hund in einem New Yorker Vorort. Sie sind ein glückliches Ehepaar in den besten Jahren. In ihrer Beziehung stehen Harmonie, Vertrautheit, gegenseitiges Verständnis fr sie an erster Stelle sowie auch eine Spur Routine. Während Edward Charlie zur Schule gebracht, macht Connie sich fertig um das Haus zu verlassen und mit dem Zug nach Manhattan zu fahren. Dort arbeitet sie ab und an als Aktionator. An diesem Tage tobt ein heftiger Sturm über der Stadt und Connie wird von einer Bö umgerissen, dass sie die Orientierung und das Gleichgewicht verliert und mit einem Mann zusammenstößt. Dieser jonglierte in gerade einen Stapel Bücher und beide stürzen Dabei hat Connie sich ihre Knie aufgeschlagen. Ihr ist das Ganze sehr peinlich und eigentlich möchte sie einfach nur mit dem Taxi weiterfahren um so schnell wie möglich weg zu kommen und auch ihre Verletzungen zu behandeln.

Doch dann aus einer Laune heraus nimmt sie die Einladung des Mannes, in seiner Wohnung ihre Wunden zu versorgen, an. Er stellt sich als Paul Martel vor und ist Franzose. In seinem Loft befinden sich zig Bücherregale und sie erfährt, dass er mit antiquarischen Büchern handelt. Connie ist ganz begeistert. Doch nachdem sie ihre Wunden behandelt hat möchte sie gerne wieder gehen und erhält von Paul noch ein Buch als Geschenk. Ganz beiläufig erzählt sie später ihrem Mann von der Begegnung. Dann lieben die beiden sich, doch Charlie platzt herein, der nicht schlafen kann.

Treffen mit Paul in New York

Connie muss immer wieder an den Zusammenstoß mit Paul denken. Alleine in dem großen Haus holt sie das Buch hervor und entschliesst sich schnell nach New York zu fahren. Sie ruft von der Grand Central Station aus Paul an, der mehr als verwundert über ihren Anruf ist. Ganz im Inneren hoffte sie er wäre nicht da oder hätte keine Zeit. Doch Paul lädt sie gerne ein. Dann führt er ihre Hand über ein Buch mit Blindenschrift. Sie merkt, dass er diese einen Moment länger als notwendig und auch fester hält. Connie ist wie benebelt reißt sich aber los. Sie hat ein schlechtes Gewissen und sucht ihren Mann bei seiner Arbeit auf. Er stellt ihr Fragen was sie an diesem Tage alles gemacht habe und sie erzählt ihm, sie hätte auf einer Auktion einen gemeinsamen Bekannten getroffen.

Connie kann Paul nicht vergessen und sucht ihn auch am nächsten Tag wieder in seinem Loft auf und schon wieder will sie sich zurück ziehen.  Paul bittet sie mit ihm zu tanzen und bei ihrem Abschied, nimmt er sie in die Arme. Nun kann Connie nicht mehr widerstehen und gibt sich der Lust hin und sich von ihm verführen. Auf der Heimfahrt überfällt sie sowohl Scham, Schuldgefühle aber auch Begierde und Befriedigung. Sie hat solche Panik, dass sie sich auf der Toilette im Zug einschließt und sich wäscht und hofft Edward bemerkt nichts.

Dieser trifft auf seinem Weg nach Hause den von Connie erwähnten Bekannten. Edward ist irritiert als dieser von keiner Begegnung weiß. Am Abend fragt er Connie ob sie ihn noch liebe, worauf diese mit „ Ja“ antwortet, was auch nicht gelogen ist. Seitdem führt sie ein Doppelleben. Zu Hause hat sie Harmonie und Familienglück daheim und bei Paul die Sinnlichkeit und die Lust. Mit ihm trifft sie sich immer häufiger und ihr ist klar, dass das Ganze kein Gutes Ende nehmen kann. Aber sie hat nicht die Kraft die Beziehung zu beenden.

Fazit
Der Regisseur ist für Hiochglanzfilme bekannt. Der Film ist sowohl spannend als auch bewegend. Der  Film ist ein Remake des französischen Werkes La Femme Infidele und viele Stellen in Untreu weisen auf die Herkunft des frenzösischen Filmes hin. Sowohl als auch und auch Olivier Martinez spielen ihre Rollen hervorragend. Der Regisseur ist ein Spezialist für Erotikthriller und das zeigen auch seine Werke.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar