Vergeltung

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Cover
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Vergeltung

Conny Lösch (Übersetzer). Suhrkamp Verlag 2014, Broschiert, 491 Seiten, € 9,99

Rezension von: amidala | Rezensionsdatum:

Vergeltung von

Inhalt

Der ehemalige Elitesoldat Dave Collins arbeitet seit einigen Jahren für die Flughafensicherheit. Er kann gerade noch einen Anschlag auf einen Terminal verhindern. Zur gleichen Zeit stürzt das Flugzeug, mit dem seine Frau und sein Sohn über Weihnachten zur Familie fliegen wollten, über einer vielbefahrenen Straße mitten in New York ab. Durch die Untersuchungen wird technisches Versagen festgestellt und die Angehörigen entschädigt. Dave hat seinen Lebensinhalt  verloren und versinkt im Elend, bis ihm von einem Unbekannten Beweise vorgelegt werden, aus denen hervorgeht, dass der Absturz durch einen Terroranschlag verursacht wurde.

Collins lässt sich nicht aufhalten

Dave kann absolut nicht verstehen, warum die Regierung einen Unfall vortäuscht und beschließt die Suche nach den Tätern selbst in die  Hand zu nehmen. Er holt sich finanzielle Unterstützung bei den restlichen Angehörigen und heuert mit deren und seiner Abfindung einen alten Waffenbruder und  seine Söldnertruppe an. Da Dave einige Jahre als Familienvater verbracht hat, und somit zu wenig Kondition hat, muss er zuerst das Trainingslager durchhalten, um selbst an dem Einsatz teilzunehmen. Dort überzeugt er mehr durch seinen eisernen Willen, als durch Kraft und Ausdauer. Aus Respekt vor Dave‘ s Kampfgeist ist die Truppe einverstanden, dass er am Einsatz aktiv teilnimmt.

Nachdem sie den ersten Mittäter des Anschlags ausgeschaltet haben, schaltet sich auch noch die Regierung ein und will Collins mit allen Mitteln  stellen. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, die Regierung und die Terroristen, mit Aziz als Kopf der Gruppe. Denn diese halten die amerikanische Regierung für feige, da sie den Anschlag vertuschen und nicht darauf reagieren. So kann Aziz in aller Ruhe sein neues Netzwerk aufbauen und seinen wirklich großen Anschlag vorbereiten. Als einige Regierungsbeamte Collins stellen, verliert dieser plötzlich jede Hoffnung sein Ziel noch zu erreichen, aber dann wendet sich das Blatt doch noch überraschend.

Fazit

Mir hat der Schreibstil nicht ganz so gut gefallen, da Don Winslow Seitenweise sehr genau und wahrscheinlich detailgetreu (das kann ich nicht wirklich beurteilen) über Ausrüstung und Waffenstärke referiert, wodurch das Buch für mich etwas zäh und langatmig war. Es gibt aber bestimmt viele, die es gerne so ausführlich lesen wollen. Die Story fand ich ganz interessant, ich lese gerne über solche Themen, sonst hätte ich das Buch wohl nicht fertig gelesen. Die Story ist aber gut strukturiert und hat einen Faden dem man problemlos folgen kann. Das Cover würde mich im Laden auf jeden Fall neugierig machen und ich wüsste auch, wem ich das Buch schenken würde.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar