Wickie – Abenteuer zum Lesenlernen

Autorenwertung
  • Geschichte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Einband
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Zeichnungen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Abenteuer
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

Wickie - Abenteuer zum Lesenlernen

Matthias von Bornstädt. Klett Lerntraining 2012, Gebundene Ausgabe, 96 Seiten, € 7,89

Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Wickie – Abenteuer zum Lesenlernen: 3 Geschichten in einem Band plus Quiz für helle Köpfe 1. Klasse  von

Der Lesedrachen Club

Das Buch vom -Verlag gehört zu der Reihe „Lesen lernen mit dem Schulbuchprofi“. Die Bücher sind optimal auf die jeweilige Stufe des schrittweisen Lesenlernens abgestimmt.

Es gibt in dieser Reihe drei Lesestufen: für Kinder der Vorschule und im Kindergarten, für Leseanfänger der ersten Klasse und für Erstleser der zweiten Klasse. So werden die Kinder weder über- noch unterfordert, sondern zum Lesen motiviert.

Dazu zählen auch die Quizfragen, die das Textverständnis auf spielerische Art und weise überprüfen helfen. Auf der Internetseite www.lesedrachen-club.de kann man dann die Lösungsworte eintragen und einen Leseführerschein erwerben, was wieder ein Motivationsgrund ist.

Die Kinder sind stolz erstmals eine Seite, ein Kapitel und dann sogar ein ganzes Buch allein gelesen zu haben. Die Anmeldung im Lesedrachen Club erfolgt problemlos und ist kostenfrei.

Inhalt und Aufbau

Wer kennt sie nicht „Wickie und die starken Männeraus dem dorf Flake“ aus Vorlesegeschichten und Ausmalbüchern. Jetzt gibt es ein Buch mit drei Geschichten zum Selberlesen.

Das Buch ist für Kinder ab sechs Jahre, also für Leseanfänger der ersten Klasse geeignet. Viele Illustrationen und kurze gegliederte Texte helfen beim Verständnis. In der ersten Geschichte „Ein Elch zum Knuddeln“ gibt es drei Kapitel „Überraschung im Wald“, Ein Elch als Haustier“ und „Olaf ist verliebt“.

Am Ende der Geschichte folgen jeweils „Starke Fragen für helle Köpfe“. Es handelt sich um jeweils zehn multiple choice Fragen zum Ankreuzen. Alle drei Geschichten sind nach diesem Schema gegliedert.

Auf der ersten Seite kan der stolze Besitzer seinen Namen eintragen. Auf jeder Seite gibt es ein großes Bild und einen kurzen Text vin jeweils vier Zeilen. So werden die Kinder nicht von einer Textfülle erdrückt, sondern bleiben motiviert zum Lesen, da sie schnell Ihren eigenen Erfolg sehen, wie schnell sie im Buch vorankommen.

Fazit

Ein Buch von Wickies Abenteuern. Viele Kinder wünschen es sich. Und dieses hat den Vorteil, dass es für Kinder der ersten Klasse konzipiert worden ist und zum Selberlesen einlädt.

Alles ist darauf abgestimmt, dass das Lesen Freude macht und die Kinder zum Weiterlesen motiviert sind. Lesen als Basiskompetenz muss viel geübt werden und das macht mit solch schönen Büchern natürlich noch mehr Spaß.

Wichtig ist hierbei, dass der Text überschaubar bleibt, die Worte kindgerecht gewählt sind und der Text sinnvoll gegliedert ist. Das Buch wurde didaktisch gut durchdacht. Auch die Fragen zu den Geschichten, die das Textverständnis testen, sind ideal, um die Lesekompetenz zu fördern.

Das Buch ist empfehlenswert.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar