Wimbledon – Spiel, Satz und Liebe

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Wimbledon

Kirsten Dunst (Hauptdarsteller). Universal Pictures Germany GmbH 2005, DVD, € 7,60

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Wimbledon – Spiel Satz und Liebe

Inhalt
Peter Colt´sTraum wurde nie so recht wahr. Er wollte ein Tennisstar werden und ganz oben stehen auf der Tennisrangliste. Er war einmal die Nummer 11 auf der Tennisrangliste und fiel dann auf Platz 119. Er verlor sein ganzes Vertrauen. Er trat einst gegen die besten Spieler an und nun will er seine Karriere aufgeben. Er hat sich entschlossen in einem Club zu arbeiten und älteren Damen Tennisstunden zu geben. Ein letztes Mal hat er Gelegenheit beim Wimbledo-Turnier mitzuspielen. Für ihn sein letztes Turnier seiner Karriere.

Lizzie Bradbury
Lizzie Bradbury hat ihren Weg im Tennis noch vor sich. Sie ist ein aufsteigender Stern am internationalen Tennishimmel. Wimbledon soll ihr Debüt werden. Ihr Vater, der auch gleichzeitig ihr Trainer ist und sehr ehrgeizig und überfürsorglich ist, treibt sie zu Höchstleistungen an. Diese lässt auch nichts zwischen sich und ihren Sieg kommen. Sie akzeptiert keinen verschlagenen Ball, keinen unerwarteten Rückball und erst recht keine kurze Romanze mit Jake Hammond, der amerikanischen Tennis-Hoffnung. Sie soll die beste Tennisspielerin aller Zeiten werden und den Grand Slam gewinnen. Die Wimbledon Trohäe wäre für sie ein Anfang auf ihrem Weg nach oben.

Seine Pläne hinsichtlich eines Rücktritts hat Peter zunächst einmal auf Eis gelegt als er Wimbledon erreicht. Er trifft durch Zufal auf Lizzie und aus ihrem Treffen entwickelt sich eine leidenschaftliche Affäre und Peter wächst über sich hinaus. Er gewinnt sein erstes Match. Er ist wie high von seinem Glück in Liebe und Sport und kann seinen Erfolg fortsetzen. Er schafft es sich immer weiter nach oben zu bringen auf der Rangliste.’Er genießt den Geschmack des Sieges, den er eigentlich schon fast vergessen hatte. Lizzie´s Interesse an Turnier-Liebeleien hat sich gelegt. Sie hat sich in Peter verliebt.

Fazit
Die Besetzung des Films scheint eher politisch zu sein. Bis auf sind die meisten anderen Rollen mit britischen Schauspielern besetzt. Punkten kann der Film hauptsächlich durch den Hauptdarsteller Paul Bettany. Er zeigt einen unwiderstehlichen, wunderbaren und liebevollen Charme. Seine Performance, die er zeigt ist geistreich und humorvoll. Er musste für diesen Film extra das Tennis spielen lernen. Den Machern des Werks war in allererster Linie die Authentizität wichtig. Gedreht wurde am Originalschauplatz und es kommen auch viele Aufnahmen eines echten Turnieres aus dem Jahre 2003 im Film vor. Atemberaubende und teilweise Ballwechsel aus noch nie gesehene Perspektiven, die mit Hilfe von CGI-Effekten gemacht wurden, zeigen der Kameramnn Darius  Khondji gemeinsam mit dem .

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar