Zeit deines Lebens

Autorenwertung
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Emotionen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Zeit deines Lebens

Christine Strüh (Übersetzer). Krüger Verlag 2009, Gebundene Ausgabe, 368 Seiten, € 0,01

Rezension von: gerdahutt | Rezensionsdatum:

Zeit deines Lebens von

Inhalt
Der Roman, „Zeit deines Lebens“ (Titel der englischen Originalausgabe „The Gift“) handelt von einem Mann, der sein ganzes Leben, seine ganze Zeit, einem einzigen Ziel widmet: im Beruf erfolgreich zu sein. Er vernachlässigt seine Frau, seine Kinder, seine Eltern und Geschwister. Er kennt nur eines, und das ist seine Arbeit. Obwohl er eine sehr schöne Frau hat, die er auch aufrichtig liebt, sagt er zu einer kleinen Affäre nicht nein. Das gehört für ihn eben einfach dazu. Eines Tages spricht er einen Obdachlosen an, der täglich vor dem Gebäude sitzt, in dem er, Lou Suffern, arbeitet.

Er bietet ihm einen Kaffee an und die beiden kommen ins Gespräch. Der Obdachlose, Gabe genannt, erkennt alle Leute, die in dem Firmengebäude ein und aus gehen, an den Schuhen, die sie tragen. Er erzählt Lou davon. Kurze Zeit später stellt Lou den Obdachlosen ein und verschafft ihm Arbeit in der Poststelle der Firma. Für Lou ändert sich von nun an viel unter dem Einfluss von Gabe. Er macht im Beruf einen Schritt nach vorne und hinterfragt plötzlich sein ganzes Leben. Gabe gibt ihm Pillen, mit denen er sich verdoppeln kann – Lou kann von nun an an zwei Orten gleichzeitig sein.

Die Zauberpille
Zunächst ist Lou skeptisch, aber dann ist er ganz wild auf die Pillen. So langsam wird ihm klar, dass er seine Familie und seine Angehörigen vernachlässigt hat. Er will diesen Fehler wiedergutmachen. Er nimmt sich Zeit für die Personen, die ihm nahestehen. Ausgerechnet in dem Augenblick, als er sich keine Zeit für die Heimfahrt nimmt bzw. zu schnell fährt und während der Fahrt noch telefoniert, verunglückt er tödlich. Im Sterben lässt er sich nochmals eine Pille geben. Er wandert zu seiner Familie und erklärt dieser, wie sehr er sie liebt und dass er immer bei ihnen sein wird, auch wenn er an einem anderen Ort ist.

Die Handlung, die zur Weihnachtszeit in Dublin angesiedelt ist, hat eine Rahmenhandlung. Sie wird von „Truthahnjungen“ erzählt. Letzterer hat den Weihnachtsbraten, den er holen sollte, durchs Fenster in die elterliche Wohnung geschmissen. Er wird nun auf der Polizeiwache festgehalten, bis ihn seine Mutter dort abholt.

Fazit
Das Werk der irischen Bestsellerautorin, die mit ihrem Debütroman „P.S. Ich liebe Dich“, der später auch verfilmt wurde, wohl den größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere feierte, macht nachdenklich. Ahern zeichnet eine Lebenssituation, in der viele stecken, vor allem in den sogenannten gehobenen Kreisen. Für die Lektüre brauchen Sie viel Zeit – zum Lesen und zum Nachdenken über die Geschichte. Vielleicht trifft die Problematik ja auch auf Sie zu. Die Lektüre lohnt sich deshalb in jedem Fall, auch wenn Sie sich persönlich vielleicht weniger von der Thematik angesprochen fühlen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar