Zwei Welten (instrumentalisiert)

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Texte
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

(instrumentalisiert) von Wise Guys

Die Band:
Seit einigen Jahren sind die fünf Herren aus Köln mehr als ein Geheimtipp im Kosmos der deutschsprachigen Musik. Seit 1994 produzieren sie Alben, die inzwischen auch auf den vorderen Plätzen der deutschen Charts landen. Die Wise Guys begeistern ihr Publikum mit ihrem A-Capella-Gesang. Und das wortwörtlich, denn Daniel Dickkopf, Edzard Hüneke, Marc Sahr, Ferenc Husta und Nils Olfert kommen wirklich komplett ohne Instrumente aus. Nebenbei zeigen die Wise Guys ein großes soziales Engagement und geben regelmäßig Benefizkonzerte für Einrichtungen wie das Projekt Butterflies oder MISEREOR.

Das Album:
Mit dem Zwei-Welten-Projekt haben sich die Wise Guys einen lang gehegten Traum erfüllt: einmal ein instrumentalisiertes Album zu produzieren. Nachdem im Frühjahr die A-Capella-Fassung von „Zwei Welten“ erschien, liegt jetzt die instrumentalisierte Fassung vor. Die Trackliste wurde ein wenig verändert. Mit „Radio“, „Nur Für Dich“ und „Jetzt Ist Sommer“ haben drei frühere Werke den Weg auf die Instrumentalfassung gefunden, die zusätzlich noch mit dem Bonustrack „Seemann“ verstärkt wurde.

Nachdem das reguläre Album nicht komplett überzeugen konnte, war die Frage, ob die Songs jetzt mit einem instrumentalisierten Arrangement mehr erreichen. Auch hier wechseln sich, wie auf der A-Capella-Fassung, Licht und Schatten ab. Der Eröffnungssong „Die Sonne Scheint Mir Auf Den Bauch“ kann auch im Swinggewand nicht überzeugen. Zählten auf der A-Capella-Version die Titel „Ich Bin Aus Hürth“ und „Deutsche Bahn“ zu den besten Titeln, verliert die Kraft der Lyriks durch die Instrumentalisierung an Wirkung. Andere Titel gewinnen jedoch durch das neue Arrangement dazu: „Lauter“ klingt nicht mehr so konfus und „Tanzen Im Regen“ bekommt die passende musikalische Untermalung obwohl schon auf dem ersten Album überzeugend, gewinnen vor allem drei Titel durch die Instrumentalisierung nochmals dazu: Der Titelsong „Zwei Welten“ ist jetzt eine richtig gute Popnummer geworden, „Nach Hause“ wird durch die Pianobegleitung zur Gänsehautnummer und „Jetzt Ist Deine Zeit“ klingt wesentlich intensiver. Von den drei älteren Tracks ist es vor allem „Nur Für Dich“, der den Kauf des Albums rechtfertigt.

Trackliste:
01 – Die Sonne Scheint Mit Auf Dem Bauch

02 – Zwei Welten

03 – Ich Bin Aus Hürth

04 – Ich Weiß Nicht, Was Ich Will

05 – Lauter

06 – Tanzen Im Regen

07 – Deutsche Bahn

08 – Nach Hause

09 – Schönen Guten Morgen

10 – Radio

11 – Das war Nicht Geplant

12 – Tief Im Süden

13 – Nur Für Dich

14 – Mein Morgen Am Meer

15 – Jetzt Ist Sommer

16 – Jetzt Ist Deine Zeit

17 – Seemann

 

Fazit:
Nachdem jetzt beide Fassungen der „Zwei Welten“ vorliegen, kann man sagen, dass das Experiment geglückt ist. Mir persönlich gefällt sogar der instrumentalisierte Teil einen Tick besser, was zum Großteil der leicht veränderten Trackliste geschuldet ist. Das die Alben keine Meilensteine der deutschen Popmusik geworden sind, liegt einfach an der Tatsache, dass es bessere Alben der Wise Guys gab. Textlich können sie zwar noch immer vereinzelt brillieren, Doch frühere Alben hatten mehr Biss und mehr Tiefgang, ohne den nötigen Humor zu vermissen. Eine gute Entscheidung war es, für dieses Album auf Titel wie „Mein Nachbar ist ein Zombie“ zu verzichten, der auch instrumentalisiert nicht besser geworden wäre. Für die Zukunft hoffe ich trotzdem, das die Wise Guys ihrer A-Capella-Tradition treu bleiben, denn dies ist es, was sie unverwechselbar macht.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar