80 Jahre Donald Duck

Autorenwertung
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Faszination
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Systematik
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: Ragan Tanger | Rezensionsdatum:

Sondereditionsbox 80 Jahre : Box mit 4 LTB Sonderbänden

Erpels Bester

Die berühmteste Ente der Welt. Das ist doch mal eine Assoziation, die niemandem schwer fallen dürfte. So ähnlich wie der berühmteste Geheimagent der Welt oder die bekannteste Geige der Welt. So gibt es in unserer Welt einige Koryphäen, die qua ihres Erfolges irgendwann einen dermaßen Kultstatus erreicht haben, dass sie quasi universelles Gedankengut geworden sind. Auch die berühmteste Ente der Welt. Ihr Name ist Donald und sie trägt einen blau-schwarzen Matrosenanzug, fährt ein Cabrio, das auf den Namen 313 hört, ist vom Typ her ein Choleriker und hat drei Neffen und einen reichen, geizigen Onkel. Herzlichen Glückwunsch, lieber Donald – du wirst dies Jahr 80.

Walt Disney, der großer amerikanische Comicdesigner, der so viel für die Nachwelt hinterlassen hat, kam sechs Jahre nachdem er die Maus mit den breiten Ohren erfunden hatte, auf die Idee, ihr ein paar Sidekicks anbei zu stellen – neben dem tollpatschigen Hund Goofy eben auch den cholerischen Wüterich Donald Duck. Der sah seinerzeit noch ganz anders aus als heute, aber in den Grundzügen hat sich nichts geändert. Schön wäre es gewesen, wenn die opulente, vierbändige Box zum Geburtstag Onkel Donalds den ein oder anderen historischen Hinweis erzählt hätte. Schade, das fehlt gänzlich, dafür steht das reine Vergnügen, sprich, massive Comicunterhaltung, im Vordergrund.

Vier Bände mit über 300 Seiten. Dieses Prinzip hat sich in den letzten Jahren beim -Verlag eingebürgert, wenn es gilt Heroen Entenhausens entsprechend zu würdigen. Mickys 85. Geburtstag, die Panzerknacker oder Dagobert Duck – ein jeder, der ehrenvoll gefeiert wird, bekommt diese wunderbare Ehre zuteil, die sich in erster Linie dadurch auszeichnet, eine herausragende Kompilation bereits bekannter und einiger unveröffentlichter Storys zu bieten.

Jeder der vier Bände bietet mindestens zwei große, bislang noch nicht auf dem deutschen Markt erschienene Geschichten plus viele weitere, größere und kleinere Storys, in denen es um den berühmten Enterich geht. Den lustigen, verrückten, abgedrehten und größten Pechvogel der Erde. Die Auswahl ist wieder einmal sehr gelungen, wenn Klassiker wie Phantomias gegen Phantomine dabei sind und wenn sich Heroen wie Cavazzano, Rota, Gatto oder da Vita am Zeichenset austoben dürfen. Von den Anfängen der LTB bis in die Jetzt-Zeit gibt es einen kunterbunten Überblick.

Ein wenig schade ist, dass die Kompilation zum Einen keine amerikanischen, skandinavischen oder gar deutschen Geschichten einbaut, die es zugegebenermaßen zwar nicht in dem Maße wie die italienischen gibt (aber sie gibt es) und die Dokumentation der Geschichten gerade bei einem Geburtstagsgeschenk etwas Historie vertragen würde. Also nicht nur in welchem Band die Geschichte veröffentlicht wurde (hier wird leider immer nur der letzte anstatt der erste rezitiert), sondern wann sie veröffentlicht wurde. Da bekäme man einfach nochmal einem anderen Blick auf die Geschichte – im wahrsten Sinne des Wortes.

Fazit:

Jeder der vier Bände widmet sich einem Thema (Reise, Familie, anderes Ich, Arbeit) und hätte diesbezüglich den ein oder anderen Tick mehr Einordnung und Durchmischung vertragen. Im Vergleich zu den bisherigen Boxen fällt diese qualitativ etwas ab, da man ein wenig mehr ins Archiv hätte gehen können und die Zusammenstellung historischer und systematischer präsentieren sollen. Nichtsdestotrotz ein fettes Fressen für alle Entenfans!

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar