The Drug In Me Is You

Autorenwertung
  • musikalische Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lyrics
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • musikalische Leistung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

The Drug In Me Is You

Falling In Reverse (Hauptdarsteller). Epitaph 2011, MP3-Download, € 6,79

Rezension von: Youraw | Rezensionsdatum:

„The Drug In Me Is You“ von „

Als im Jahre 2008 die Post-Hardcore Band „Escape The Fate“ ihren Sänger und Frontman aus unterschiedlichen Gründen rauswarfen war dies ein großer Schock für die Fangemeinde. Stattdessen wurde der ehemalige „Blessthefall“-Sänger Craig Mabbitt als neuer Sänger bekannt gegeben. Um die Person war erst einmal Ruhe. Doch nun macht Radke wieder Lärm und bringt neuen Stoff in die Szene. Seine neue Band heißt „Falling In Reverse“ und ist stilistisch dem „alten“ Escape The Fate sehr, teilweise zum Verwechseln, ähnlich. Im Laufe der bisher kurzen 3-jährigen Bandgeschichte wechselte ziemlich oft die Besetung, sodass Falling In Reverse jetzt schon 6 ehemalige Bandmitglieder hat. Zum Vergleich: Die seit 18 Jahren bestehende Band „KoRn“ hat nur 2 ehemalige Bandmitglieder. In diesem Jahr erschien dann das Debutalbum von „Falling In Reverse“ unter dem Titel „The Drug In Me Is You“.

Musikalische Leistung

Was das Album beziehungsweise die gesamte Band ausmacht ist der schwarze Humor und die Stimme von Ronnie Radke. Die Texte und der Gesang sind von Radke verfasst und demnach ist die Band total in dieser Richtung ausgeprägt. Über die Fähigkeit des Gesangs von Ronnie Radke wird bisweilen immer noch gestritten.

Auf „The Drug In Me Is You“ wird in erster Linie gesungen, wobei es auch gute Growl- und Scream-Parts vorhanden sind. Diese Parts treten eher in den Hintergrund machen das Album aber umso abwechslungsreicher. Abwechslungsreich ist das Album in musikalischer  Hinsicht auf jedenfall. Falling In Reverse arbeitet mit Gitarren im modernen Metal-Verschnitt, aber zudem auch mit Gitarren welche eher für Power-Metal stehen. Die Arbeit mit dem Synthesizer ist verstärkter vorhanden, jedoch in keinster Weise überproduziert. Allgemein ist es dem musikalischen Style von Ronnies Ex-band „Escape The Fate“ ziemlich ähnlich

Die lyrischen Ergüsse von Radke halten sich diesmal etwas in Grenzen. Viele der Texte sind eher eine öffentliche Anpöbelung und Kritisierung von „Escape The Fate“ und ihrem neuen Sänger. Manchmal wirkt es wie eine Seelentherapie, wie Radke versucht seine Verbitterung und Wut über den Rauswurf zu verarbeiten. Ansonsten bewegt sich das Album inhaltlich innerhalb der Themen Auslebung der Sexualität, Alkohol und Feierlichkeiten.Teilweise ist die Ausdrucksweise recht obszön.

1.    „Raised by Wolves“
2.    „Tragic Magic“
3.    „The Drug in Me Is You“
4.    „I’m Not a Vampire“
5.    „Good Girls, Bad Guys“
6.    „Pick Up the Phone“
7.    „Don’t Mess with Ouija Boards“
8.    „Sink or Swim“
9.    „Caught Like a Fly“
10.    „Goodbye Graceful“
11.    „The Westerner“

Fazit

Insgesamt lässt sich sagen, dass mit „The Drug In Me Is You“ ein überaus gutes Debutalbum entstanden ist, vor allem gefördert durch die Erfahrung von Radke. Über die Texte lässt sich streiten. Allgemein musikalisch erstklassig, lyrisch eher nicht. All jene, welche Ronnie bei Escape The Fate vermissen, für die ist dieses Album ein absolutes „Must-Have“.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar