Darkmoon (The Cain Chronicles #5)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Dramatik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Darkmoon (The Cain Chronicles #6) –

 

Inhalt

Rylie sollte sich schonen, immerhin ist sie schon weit in ihrer Schwangerschaft und weil es Zwillinge sind, werden sie sogar noch früher erwartet. Aber entspannen kann sie sich überhaupt nicht. Mal wieder geht so viel in ihrem Leben drüber und drunter. Zwischen Seth und Abel kann sie sich immer noch nicht entscheiden. Jedenfalls nicht öffentlich – dabei wird ihr immer klarer, zu wem sie eigentlich gehört. Und auch Abel und Seth sind nur am Streiten wegen Rylie.

Als wenn das nicht schon stressige genug wäre, kommt auch plötzlich noch eine neue Gefahr auf die Werwölfe zu. Die OPA, eine Regierungseinheit, hat sich vorgenommen, allen übernatürlichen Wesen den Krieg zu erklären. Angefangen mit strengen Gesetzen – unter anderem, dass Kinder übernatürlicher Eltern nicht bei ihren Eltern aufwachsen dürfen. Und die OPA sind nicht irgendwelche Leute. Viele Anhänger gehören zu Union – die übrigens auch den größten Feind von Rylie‘ s Rudel, Cain, aus dem Gefängnis frei gelassen haben und Rylie’s alten Schulfreund Tate, dessen Mutter und nun auch Großvater von einem Werwolf getötet wurden. Zum ersten Mal wird die Öffentlichkeit darüber informiert, dass es so etwas wie Werwölfe, Dämonen usw. gibt und es entstehen viele Tumulte und Aufstände, bei denen viele Menschen ihr Leben lassen.

Ein weiteres Drama ist die Tatsache, dass James, der stärkste Hexer, es noch nicht geschafft hat, Scott und Gwyn vom Zombie-Dasein zu befreien. Er sagt, dass es niemand kann, wenn nicht er. Aber ihm wird klar, dass er nicht genug Kraft hat, solch einen Zauber durchzuführen und Scott und Gwyn zerfallen immer mehr. Wie viel Zeit wird ihnen noch bleiben?

Als ob alles nicht noch schlimmer werden kann wird Rylie dann auch noch von Cain gejagt, der ihr ihre Zwillinge wegnehmen will – immerhin ist eines ihrer Kinder ein Werwolf und Cain will alle gebissenen Werwölfe auslöschen und nur noch Werwölfe haben, die in die Lykantropie hineingeboren wurden. Somit müsste Rylie’s gesamtes Rudel sterben. Und Cain hat die ganze OPA hinter sich…

 

Fazit

Im Buch hat es mal wieder nicht an Spannung gefehlt. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Endlich wird klar, wer der Vater von Rylie’s Kindern ist und sie entscheidet sich zwischen Seth und Abel. Doch am Ende trifft sie ein harter Schicksalsschlag, indem sie mehrere geliebte Menschen verliert.

Ich hoffe, dass Rylie’s Geschichte hier noch nicht aufhört. Ich werde sofort das nächste Buch der Serie anfangen – wobei es darin um Rylie’s Kinder geht- wie sie ohne ihre Mutter aufwachsen mussten… Aber ich bin mir sicher, dass es genauso gut ist wie die anderen Bücher der Serie, auch wenn ich Rylie, Abel und Seth vermissen werde.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar