iPad Wifi+3G, 16GB

Autorenwertung
  • Aussehen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Leistung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Preis
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Preis/Leistung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: mblh94 | Rezensionsdatum:

+, 16GB von Inc.

Ob man ein iPad überhaupt braucht, habe ich gefragt, der ich eine Laptop und einen PC habe. Und auch der Preis von ca. 600 Euro hat mich abgeschreckt. Aber einige Freunde haben es angepriesen, und ich habe es nach langem Zögern dann doch gekauft.

Verpackung/Inhalt

Die Verpackung sieht gut aus, enthalten sind ein iPad, ein Ladekabel und auch ein Steckdosenaufladegerät (eine sehr gute Neuerung). Hier fehlt ein Putztuch für den Bildschirm, was sehr nützlich gewesen wäre. Auch eine Hülle ist extra zu kaufen und nicht im Preis enthalten, genauso wie Kopfhörer.

Inbetriebnahme

iTunes ist Vorraussetzung, aber das ist normal. Mit ein paar Klicks ist das iPad betriebsbereit, ein iTunes Account ist hier eher hilfreich, aber für die Leute, die ihre Daten nicht gerne preisgeben wollen, auch nicht notwendig. Und schon kann es losgehen, nach ca. 1-2 Minuten.

Funktionen

Wer bereits einen iPod touch oder ein iPhone hat bzw. es zu bedienen weiß, wird sich leicht auf dem iPad zurechtfinden. Vorinstalliert sind folgende Funktionen:

– Kalender: ein Kalender, in den sich Termine und auch Geburtstage eintragen lassen, Tags-, Wochen- und Monatsansicht (Bewertung: 4/5)

– Kontakte: Gute Kontaktverwaltung, allerdings sind noch einige Eingabefelder zu ergänzen (4.5/5)

– Notizen: Ein einfacher Notizblock, nicht mehr und nicht weniger. Nicht mit einem Schreibprogramm vergleichbar, mehr Schriftarten und Größe sollten einstellbar sein (3/5)

– Karten: Schnell und einfach zu bedienen, sogar als Navi einsetzbar. Diese App ist wirklich gelungen, beste Umsetzung von GoogleMaps für Mobile Geräte (5/5)

– Videos: Einfache Videoverwaltung, die sich mit iTunes synchronisiert. Wünschenswert wäre, Videos editieren zu können. Gute Qualität der Videos (4.5/5)

– Youtube: Gute Übersicht, schnelle Suchfunktion. Einige Videos sind pixelig, liegt aber an Youtube. Soetwas wäre für andere Videoplattformen gut. (4/5)

– iTunes Store: Hier lassen sich bequem Musik, Filme und TV-Shows kaufen. Manche Preise sind wirklich moderat, andere sind einfach nur Abzocke. Aber eigentlich für jeden was dabei. (4/5)

– AppStore: Hier sind die Preise für Programme (sogenannte Apps) wirklich gut, viele kostenlos oder 0,79. Manche Spiele sind einfach super, hier lässt sich für jeden etwas finden. (4.5-5/5)

– Einstellungen: Erklären sich von selber, hier lässt sich vieles einstellen. Aber nicht alles, manches ist nicht persönlich einstellbar. (3.5/5)

– Safari: Internetbrowser, wie man ihn kennt. Tabanzeige sollte verbessert werden, ansonsten ganz normal. (4.5/5)

– Mail: Wirklich guter Mail-Client, hier macht Mails zu schreiben wirklich Spaß; die große Tastatur kommt hier zur Hilfe. So sollte Mailing immer sein. (5/5)

– Photos: Fotos lassen sich nach Album, Event und – wenn mit Macs synchronisiert wurde – auch nach Orten und Gesichtern anordnen. Die Slideshows sind gut. (4/5)

– iPod: Hier lässt sich Musik hören, sieht fast aus wie in iTunes. Einfache Handhabe, gutes Design. Allerdings sind manche Buttons meiner Ansicht nach zu klein. (4.5/5)

Fazit

Wirklich gutes Gerät. Zu bemängeln ist oben Genanntes und, dass der Bildschirm spiegelt, so wird es manchmal schwierig etwas zu erkennen (unter besonderen Lichtverhältnissen). Auch die, die bereits einen Laptop haben, wissen etwas mit dem iPad anzufangen: das Internet macht so NOCH mehr Spaß (ja, man glaubt es nicht, aber es ist so!) und manche Spiele (z.B. Need for Speed) lassen sich wirklich bei guter Graphik sehr angenehm spielen.

Einen Laptop-Ersatz ist das iPad aber nicht. Dazu fehlen noch normaler USB-Anschluss und SD-Karten-Steckplatz. Aber beim Surfen auf der Couch oder auch beim Spielen möchte ich das iPad trotz Laptops nicht mehr vermissen; auch, wenn man noch einiges verbessern kann.



Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

5 Kommentare to “iPad Wifi+3G, 16GB”

  1. christopher schreibt:

    als hinweis hätte ich mir vllt noch etwas mehr gewünscht wie beispielsweise: akku-laufleistung, empfindlichkeit der tastatur, umts verbindungsgeschwindigkeiten…
    deine rezension legt eher das augenmerk auf die software seite anstatt auch die technischen details herauszuarbeiten. nichts desto trotz ein gelungener überblick über eine neue sparte am technikhimmel.

  2. mblh94 schreibt:

    richtig, deine gennanten punkte hätte ich aufnehmen können. die akku leistung wollte ich mit reinnehmen, habs vergessen, leider…

  3. christopher schreibt:

    achso, ich weiß nicht welchen einfluss du darauf hast aber die korrekte bezeichnung für apple-produkte ist Mac und nicht wie wahrscheinlich die admins es benannt haben MAC. vielleicht kannst du das ja mal anmerken, damit die kategorisierung richtig ist.

  4. Rezension.org schreibt:

    Wir haben die Kategorie auf „Macintosh“ umbenannt. Erscheint mir das „Korrekteste“. 😉

  5. mblh94 schreibt:

    Gut.
    Allerdings sind – wenn man es genau nimmt – Macintoshs nur die Computer von Mac: also iMac, MacBook, MacBook Pro usw. Theoretisch sind iPads, iPhones und iPod touches eine eigene Kategorie, nämlich „iOS Devices“. Aber das nur am Rande…..

Schreiben Sie einen Kommentar