Lustiges Taschenbuch Maus-Edition 04: Alles Gute

Autorenwertung
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Abenteuer
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Kreativität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: Ragan Tanger | Rezensionsdatum:

Lustiges Taschenbuch Maus-Edition 04: Alles Gute

Applaus für die Maus

Es ist schon seit einiger Zeit gute oder vielleicht auch logische Tradition diverse Geburtstage der -Helden gebührend zu feiern. 50 Jahre Lustige Taschenbücher, 40 Jahre Daniel Düsentrieb, 30 Jahre Tick, Trick und Track und so weiter und so fort. Nun ist es wieder einmal so weit und zwar so weit wie es bislang noch nie gekommen ist. Denn Mickys allererster Auftritt auf dem legendären Steamboat liegt mittlerweile sage und schreibe 85 Jahre zurück und so feiert sinnigerweise der Ableger Maus-Edition jenen Geburtstag mit einem über 330 Seiten starken Special. Was hat Mister Walt damit nicht für ein großes Erbe hinterlassen, wobei genau von diesem Erbe hier noch einen Tick mehr hätte einfließen können.

Zunächst das Feierliche. Neun, zum Teil richtig schön lange Geschichten warten auf die Leser, die besonders daran interessiert sein dürften, dass darunter immerhin sechs unveröffentlichte Werke sind, die in Deutschland bislang noch nicht das Comic-Tageslicht zu Gesicht bekamen. Und das müssen nicht einmal frisch getuschte Storys sein, wie die abschließende Westernmoritat Micky the Kid und Greenhorn Goof zeigt, die eindeutig aus den 1980er Jahren zu stammen scheint.

Herausragend der Klassiker, indem es um die Kralle der Göttin Kali geht, ein Thriller, wenn man das im Comicbuch mal so sagen darf, von Romano Scarpa, der sicher zu den besten Geschichten überhaupt gehört und definitiv seinen Platz in diesem Buch beansprucht. Dazu im Gegensatz der Science-Fiction-Epos Mortimer Maus, dessen Zeichnungen und Story ganz eindeutig dem aktuellen 21. Jahrhundert zuzuschreiben sind. Somit also eine schöne Brücke zwischen alt und neu, die den Reigen des Oeuvres abrundet. Wobei genau an dieser Stelle noch der ein oder andere Klassiker fehlt. Denn gerade die Aufmachung auf der Rückseite dieses Bandes lässt einiges Mehr vermuten, denn neben Kommissar Hunter, Goofy und dem schwarzen Phantom (die alle in dem Band vertreten sind), sind auch Gamma, Micky als Goethes Zauberlehrling abgebildet; und sogar jener berühmte Kapitän des Steamboat aus den 1930er Jahren ist dort zu sehen. Da kriegt man natürlich dann Lust auf das ganz große Kino im Innenteil. Nun denn, es ist nicht ganz so groß, wie die Rückseite verspricht, aber immerhin wird ein großer Teil davon abgedeckt.

Hervorzuheben sei noch die Story Diktatur der Stille vom (zumindest mir) bislang unbekannten Autor Casty, die ein sehr interessante Parabel der lärmenden Gesellschaft darstellt, in der Micky auf Menschen trifft, die, sobald sie aus ihrer Stille gerissen werden, panisch werden. Hat Tiefgang und allegorische Kraft, diese Geschichte.

Fazit:

Wir schließen uns an und gratulieren herzlich, schlagen zum 90. Geburtstag ein weiteres Special vor und dann nicht nur mit einer dreiviertel, sondern einem richtig schönen Überblick von ganz am Anfang bis zur Gegenwart.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar