My Soul to Take (Soul Screamers – Book 1)

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

My Soul to Take ( – Book 1) –

 

Inhalt

Kaylee möchte eigentlich nur ein normales Leben haben und nicht ständig mit diesen Panikattacken leben müssen. Jedes Mal, wenn jemand in ihrer Nähe kurz vor dem Tod steht, fängt sie an zu schreien. Nach ihrem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik möchte sie einen solchen Ausbruch unter allen Umständen vermeiden. Aber wie soll sie das tun, wenn täglich unter merkwürdigen Umständen junge Mädchen in ihrer Nähe einfach tot umfallen?

Und dann scheint auch noch Nash auf Kaylee zu stehen. Nash ist einer der beliebtesten Jungs der ganzen Schule und hat Kaylee vorher noch keines Blickes gewürdigt, doch als sie eines Abends mit ihrer Freundin Emma tanzen geht, ist Nash zufällig auch da. Und genau vor ihm hat sie einen ihrer Zusammenbrüche. Doch Nash ist für sie da und beruhigt sie.

Kaylee weiß anfangs nicht, was sie von Nash halten soll, aber schon nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass er nicht mit ihr spielt, sondern wirklich Gefühle für sie hat. Und über ihren Drang zu schreien weiß er auch mehr, als er anfangs zugibt.

Wie sich herausstellt ist Kaylee eine Banshee. Eine Art Fee, die durch ihren Gesang, bzw. Schrei den unmittelbaren Tod voraussagt. Es gibt auch männliche Banshee. Nash und seine Mutter sind auch Banshees und Kaylee erfährt, dass ihr Vater und Onkel auch Banshees sein müssen. Doch warum haben sie ihr nie etwas davon erzählt und sie sogar in die Psychiatrie einweisen lassen, wenn sie doch wussten, dass sie nicht verrückt ist…?

Kaylee lernt nicht nur Banshees und Unglaubliches über ihr Leben kennen, sondern trifft noch weitere düstere Gestalten, wie z. B. Sensenmänner und dunkle Wesen aus der Unterwelt. Mit der Hilfe von Tod, einem Sensenmann, finden Kaylee und Nash heraus, dass die drei kürzlich verstorbenen Mädchen nicht auf der Todesliste standen und sie somit nicht hätten sterben dürfen. Das heißt, dass ein Sensenmann gegen die Regeln verstößt und Leben nimmt, die noch nicht fällig sind. Und das wahrscheinlich nur, um sie an die Unterwelt zu verkaufen…

 

Fazit

lese gerne paranormale Jugendbücher und diese ist mal über Banshees – davon habe ich bisher noch keine anderen Bücher gefunden, also scheint es einzigartig zu sein. Mir gefällt die Idee und die Ausarbeitung dahinter, auch wenn es nicht so viel gemeinsam hat mit den Banshees, wie man sie aus der Mythologie kennt.

Rachel Vincent schreibt in einer Art, die einen an das Buch fesselt und immer wenn man denkt, es kann nicht spannender werden, geschieht etwas neues Unfassbares.

Auch an Romantik hat es nicht gefehlt. Nash und Kaylee sind ein Traumpaar, bei dem alles harmonisch zu laufen scheint und Nash trägt Kaylee auf Händen. Und doch kommt zwischendurch immer wieder Tod ins Spiel. Ich denke, dass es hier im weiteren Verlauf noch einigen Stress zwischen Kaylee und Nash geben wird.

Alles in allem ein tolles erstes Buch dieser Serie. Ich freue mich schon auf das Nächste, was ich gleich anfangen werde!

 

 

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar