Pandemonium

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Pandemonium –

 

Inhalt

Lena ist geflüchtet – sie hat es geschafft, in die Wildnis zu gelangen. Doch leider ohne ihren geliebten Alex, der vor ihren Augen noch auf der anderen Seite des Zaunes niedergeschossen wurde. Und obwohl Lena froh ist, dass sie entkommen ist, trauert sie doch Alex hinterher. Außerdem ist sie angeschossen und weiß nicht, wohin wie laufen muss, um die Wilden zu finden. Irgendwann bricht sie halb tot zusammen und freut sich schon, ihren Alex auf der anderen Seite wieder zu sehen. Doch dazu kommt es nicht – Raven, die Anführerin von einer Gruppe von Wilden rettet Lena und päppelt sie auf. Sie nimmt sie in ihre Gruppe auf, wo sie mit versorgt wird und bei denen sie leben kann. Dafür muss sie bei den täglichen Arbeiten mit helfen.

Lena gewöhnt sich nur langsam an ihr neues Leben, doch sie ist froh, gerettet worden zu sein. Nach ein paar Monaten kommt der Winter und die Gruppe will mehrere hundert Meilen weiter in ein anderes Versteck ziehen, in dem sie die kalte Jahreszeit eher überleben werden. Bevor sie aufbrechen können, müssen jedoch einige Vorbereitungen getroffen werden. Doch dazu kommt es nicht mehr, weil plötzlich die Regierung Jagd auf die Wilden macht.

Sie konnten nur so lange überleben, weil die Regierung ihre Leuten hat glauben lassen wollen, dass es die Wilden nicht mehr gibt, dass sie vor Jahrzehnten ausgelöscht wurden. Sie sind nur noch ein Mythos. Doch eine gewalttätige Gruppe von Wilden hat sich zusammengetan, um die Regierung und ihre Menschen anzugreifen und dadurch  haben sie sich zu erkennen gegeben. Nun kann die Regierung sie nicht mehr verleugnen und macht Jagd auf sie, um sie vollständig und für immer auszulöschen.

Lena, Raven und Tack schaffen es jedoch sich ein Leben in New York aufzubauen. Sie leben unter falschen Identitäten und Lena ist sogar in einem Verein, der die Meinung unterstützt, dass die Heilung schon vor dem 18. Lebensjahr vollzogen werden sollte. Lena hat den Auftrag, sich an den Sohn des Vereinsvorstandes bei einem Event heranzupirschen. Julian Fineman ist jemand, der dafür ist, die Heilung so früh wie möglich zu vollziehen.

Er will so schnell wie möglich geheilt werden – auch wenn er schon 18 ist, aber die Wissenschaftler hatten ihm bisher keine Heilung gestattet, weil er schwer krank war. Doch als Julian gekidnappt wird und Lena sich an seine Fersen klemmt, wird auch sie gefangen genommen. Sie verbringt einige Zeit mit Julian unter falscher Identität. Doch sie merkt schnell, dass es ihr schwer fällt, ihn anzulügen und dass sie vielleicht doch gar nicht auf zwei unterschiedlichen Seiten stehen. Sie entwickelt Gefühle für Julian und Julian verhält sich ihr gegenüber auch merkwürdig. Doch welche Zukunft soll das haben und kann Lena Alex wirklich so schnell vergessen?

 

Fazit

Das zweite Buch der Serie ist extrem spannend geschrieben. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, weil es sich flüssig und gut lesen lässt. Ein bisschen Romantik gibt es in diesem Buch auch wieder, zusammen mit Dramen, Herzschmerz und einem sehr überraschenden Ende, weshalb ich direkt das nächste Buch anfangen musste!!!

Etwas verwirrend finde ich, dass im Buch ein Kapitel von der Vergangenheit, also Lena’s Zeit in der Wildnis, und ein Kapitel von der Gegenwart, Lena’s Zeit in New York handelt. Das macht es jedoch nur noch spannender, weil man nach jedem Kapitel sofort wissen möchte, wie es weiter geht, jedoch erst das Kapitel aus der anderen Zeit lesen muss.

Ich freue mich jedenfalls schon auf das nächste Buch und kann diese Serie bisher nur empfehlen!

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar