Patrick Jörger

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Heute begrüßen wir mit seinem Roman „Insellauf“ zum Interview:

Hi! Wollen Sie sich kurz vorstellen?
Gerne! Ich heiße Patrick Jörger, bin achtzehn Jahre alt, habe dieses Jahr meine ersten zwei Romane veröffentlicht und nun auch die Schule beendet.

Wie sind Sie denn zum Schreiben gekommen?
Durch JK Rowling, genauer gesagt durch Harry Potter. Schon mit neun oder zehn hatte ich jedes einzelne Buch mehrfach gelesen. Geschichten habe ich schon früher geschrieben, doch so kam ich zum ersten Roman, der sich – welch Wunder – um Magier und eine Zauberschule drehte. Nach einer Fortsetzung habe ich mich dann Thriller und Abenteuerromanen zugewandt. So sind der Krimi „Hathaway – Im Sog der Vergangenheit“ und der Abenteuerroman „Insellauf“ entstanden.

Wie waren die ersten Bewertungen durch Freunde und Bekannte auf die beiden Bücher?
Zum Glück gut! Man fürchtet sich am Anfang ja doch ein wenig, dass der liebevoll verfasste Roman nicht ankommt, wie man es sich wünschen würde – doch umso größer ist die Freude, wenn er dann doch genauso ankommt!

Worum geht es in Ihrem neuesten Buch „Insellauf“?
Um die beiden Brüder Flynn und Jack, die am ersten Insellauf teilnehmen. Das ist ein Wettkampf auf einer abgelegenen Inselgruppe, deren Betreten seit fünfzig Jahren verboten ist. Entsprechend umstritten ist der Lauf, der ihre einzige Chance ist, Spuren ihres verschollenen Vaters zu finden. Dann, endlich auf den Inseln, bricht der Kontakt zur Außenwelt ab und die Brüder werden mit zwei Teilnehmerinnen zu einer unfreiwilligen Inselübernachtung gezwungen. Am nächsten Tag sehen sie Dinge, die es so nicht geben sollte – und entdecken ein Geheimnis, das nicht nur mit dem Verschwinden ihres Vaters zusammenhängen, sondern ganz Green Waters zum Verhängnis werden könnte …

Verlegen und vertreiben Sie die Bücher selbst?
Ja. Da es bei Verlagen Monate dauert, bis man eine Rückmeldung erhält, und ich diesbezüglich eher ungeduldig bin, habe ich das selbst in die Hand genommen. Dank Internet sind meine Romane als E-Books bei sämtlichen Anbietern zu finden und die Taschenbücher bei Amazon und auf meiner Website p-joerger.com. Praktisch ist bei meiner Website vor allem, dass der Käufer eintragen kann, an wen sich eine Signatur richten soll – falls denn eine erwünscht ist. Wer also einen signierten Roman will, sollte direkt auf meiner Website kaufen. 🙂

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar