Thomas Brezina: Rätsel um das Schneemonster

Autorenwertung
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Geschichte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Abenteuer
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

Thomas : Rätsel um das Schneemonster; Wien 1997; 139Seiten; ISBN: 3-7004-3837-0

Axel, Dominik, Paula und Lieselotte haben bei einem Preisausschreiben den 1. Platz belegt. Die Preisübergabe erfolgt in Innsbruck.

Ein Schneemonster versetzt Urlauber in einem Wintersportort in Angst und Schrecken. Als Axel und Lieselotte ihm nachstellen, wird ein Mitglieder der Knickerbocker-Bande entführt. Damit beginnt ein Fall für die vier Kinder.

Über den Autoren

Thomas Conrad Brezina wurde am 30. Januar 1963 in der österreichischen Hauptstadt Wien geboren. Thomas Brezina ist vor allem mit seinen Buchreihen Knickerbocker-Bande, Ein Fall für dich und das Tiger-Team und der Reihe über das sprechende Fahrrad Tom Turbo bekannt geworden. Brezina soll Mitte 2011 schon über 400 Titel auf den Markt gebracht haben. Die Krimiserie Die Knickerbocker-Bande diente 1995/1996 als Vorlage für ein Musical, ein Theaterstück, einen Film und eine Fernsehserie.

Die eigentliche Buchbesprechung

Amerika hat die drei Fragezeichen, England die fünf Freunde, Deutschland TKKG. Und Österreich eben die Knickerbocker-Band als neueste erfolgreiche Kinder-Krimireihe. Die Serie weist dabei einige Stereotype auf, die doch ein wenig an die erfolgreicheren Vorbilder erinnern. Im Jahre 2007 ist der 67. und bislang letzte Band der Serie erschienen. Gerüchteweise ist von Differenzen zwischen Autor und Verlag die Rede.

Die Handlung in den jeweiligen Büchern rankt sich um eine Gruppe von Kindern, die es irgendwie schaffen, in ein spannendes Abenteuer zu schlittern. Sie lösen ihre Fälle immer gemeinsam. Bei einem Abenteuer sind aber Alleingänge nicht auszuschließen. Es gibt beispielsweise auch Verfolgungsjagden und es scheinen anfangs endlos viele zwielichtige Personen in den Fall verwickelt.

Lieselotte ist die Anführerin der Bande und gilt als besonders schlau.

Das Hobby von Dominik ist Theaterspielen (vorwiegend Shakespeare). Seine Eltern sind Schauspieler. Er ist das wandelnde Lexikon des Teams und redet sehr kompliziert (wovon in diesem ersten Buch allerdings noch nichts zu merken ist), worüber sich die anderen Mitglieder der Bande immer lustig machen. Er trägt eine Brille.

Axel ist der kleinste und der sportlichste der Vier. Seine Sportlichkeit hilft ihm bei abenteuerlichen Verfolgungsjagden oder Kletterpartien, obwohl er wegen seiner Körpergröße oft gehänselt wird.

Poppi liebt Tiere und besitzt einen Minizoo, sowie einen Hund, dem in den Büchern ab und zu eine wichtige Rolle zukommt. Sie ist die jüngste im Team.

Hier liegt der allererste Fall der vier Kinder vor. Der Leser erfährt, wie sie zu ihrem Namen gekommen sind und wie sie zueinander gefunden haben. Typisch daran: Auch wenn mit Tilly eine Erwachsene zeitweise als Begleitung dabei ist, können die Kinder den eigentlich recht harmlosen Fall selbständig lösen. Die Charaktere sind hier noch nicht sonderlich ausgebildet und bleiben etwas schemenhaft.

Das Fazit

Das Buch bietet kindgerechte Unterhaltung, die allerdings noch nicht an das Niveau der Vorbilder heranreicht.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar