Unholy Ground (Deluxe Edition)

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

ROCK? POP? !

Die Band:

Samu Haber (Gesang, Gitarre) und Raul Ruutu (Bass) gründeten 2002 in Helsinki die Band Sunrise Avenue. Ohne einen Plattenvertrag in der Tasche zu haben, etablierten sich Sunrise Avenue als Liveband in diversen Clubs. Ende 2004 gab ihnen der Produzent Jukka Backlund die Chance, ein Album aufzunehmen. Ein gutes Jahr später unterschrieb die Band einen Plattenvertrag. In Deutschland wurden Sunrise Avenue 2006 bekannt. Ihre Single „Fairytale Gone Bad“ wurde für die ZDF-Übertragungen der Tour de France verwendet und kletterte bis auf Platz 3 der deutschen Charts. Seitdem hat die Band in ganz Europa Erfolg. Komplettiert werden Sunrise Avenue durch Sami Osala (Schlagzeug) und Riku Rajamaaa (Gitarre).

Das Album:

In diesem Herbst kommt man um Sänger Saum Haber kaum herum. Nicht nur das er seit Oktober die Jury von „The Voice Of Germany“ verstärkt. Pünktlich zum Sendestart der dritten Staffel steht mit „Unholy Gropund“ auch das vierte Studioalbum seiner Band in den Läden.

Zweieinhalb Jahre nach dem Platin-verdelten Vorgänger „Out Of Style“ sind die Erwartungen an die finnische Band sehr hoch. Auch wenn viele Kritiker die Band nicht mögen kann man sagen – Erwartungen erfüllt. Und mehr.

Das Samu Haber eine Schwäche für die Musik von hat, ist allgemein bekannt. Dieser Leidenschaft frönt er mit Titeln wie „Unholy Grund“ oder „Little Bit Love“, die sofort ins Ohr und ins Bein gehen. Wenn man jetzt denkt, das Sunrise Avenue aber nur den Sound der Band aus New Jersey kopieren, ist man gewaltig auf dem Holzweg. Titel wie die erste Single „Lifesafer“ oder „Letters in The Sand“ zeigen, das Sunrise Avenue ihren eigenen Stil gefunden haben. Und der lässt sich nicht unbedingt in eine Schublade packen. Rock, Pop, Country – aus allen Richtungen werden Elemente genommen. Dabei entstehen Titel wie „I Can Break Your Heart“, „Aim For The Kill“ und gerade auch „Hurtsville“, welche die musikalische Bandbreite aufzeigen und bei denen Saum Haber auch stimmlich begeistern kann. In eine bestimmte Schublade möchte sich die Band auf keinen Fall einordnen lassen.

Dies stellen Sunrise Avenue gerade auch mit der Deluxe Edition unter Beweis. Im Rahmen ihrer „Big Band Theory Tour“, die sie im Frühjahr diesen Jahres auch nach Deutschland führte, präsentierten die Finnen ihre Songs mit einer Big Band und kleideten Titel wie „Hollywood Hills“, „Out Of Me“ oder „Fairytale Gone Bad“ (genial in spanisch als „Olviada Me“) in ein Swingkleid, welches den Titel richtig gut tut. Zehn Song finden sich auf der Bonus CD, die einen hervorragenden Eindruck vermitteln, wie wandlungsfähig die Band ist und wie stark Saum Haber als Sänger ist.

Trackliste:

01 – Unholy Ground

02 – Lifesaver

03 – Little Bit Love

04 – I Can Break Your Heart

05 – Hurtsville

06 – Letters in The Sand

07 – Girl Like You

08 – If I Fall

09 – Aim For The Kill

10 – Don´t Cry (Don´t Think About Me)

11 – Afraid Of The Midnight

Trackliste Bonus CD:

01 – Police Squad Opening Theme

02 – I Gotta Go

03 – I Don´t Dance

04 – Out Of Tune

05 – Angels On A Rampage

06 – Olviada Me (Fairytale Gone Bad)

07 – Happiness

08 – Stormy End

09 – 6 – 0

10 – Hollywood Hills

 

Fazit: 

Mögen sich die Geister an Sunrise Avenue auch scheiden. „Unholy Gropund“ ist ein richtig tolles Album. Rockige Songs, Balladen, Midtemponummern – die zehn Songs sind ganz stark und entwickeln sich von Durchgang zu Durchgang. Höhepunkte sind „Unholy Ground“, „Lifesafer“ und „Hurtsville“. Wer Alben von bis mag, wird Sunrise Avenue lieben.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar