747 (Deluxe Edition)

Autorenwertung
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Vocals
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

SO MUSS COUNTRY-POP!

Die Band:

Charles Kelley, Bruder des Popstars Josh Kelley versuchte nach zwei erfolglosen Alben 2005 einen Neustart in Nashville. Zusammen mit seinem Freund Dave Haywood und der Sängerin Hillary Scott gründete er , deren Name sich von der Zeit vor dem Sezessionskrieg ableitet. 2007 erklomm die Band mit ihrer Debütsingle „Love Don´t Live Here“ gleich die Billboard Top 100. Von diesem Zeitpunkt an ging es Schlag auf Schlag. 2010 folgte der erste Grammy für „I Run To You“, dem weitere Grammys folgten. Derzeit ist eine der erfolgreichsten Countrybands der USA und füllt auf ihren Tourneen die größten Konzerthallen.

Das Album:

In den letzten zehn Jahren mauserte sich das Trio aus Nashville zu einer der erfolgreichsten und angesagtesten Bands der USA. Nicht nur ihre 7 Grammys unterstreichen ihre derzeitige Ausnahmestellung. Nach unzähligen Konzerten zog es Charles Kelley, Hillary Scott und Dave Haywood immer wieder ins heimische Nashville, wo unter der Führung ihres angestammten Produzenten Nathan Chapman das neue Album entstand.

„747“ heißt das fünfte Studioalbum und kommt in der Deluxe Edition mit vierzehn Songs daher, die allesamt unterstreichen, warum Lady Anbettelte gerade in den Vereinigten Staaten einen so hohen Stellenwert genießen. Dabei zählt die erste Singleauskopplung „Bartender“ noch zu den eher schwächeren Songs des Albums. Doch echte Anzeichen von Schwäche oder gar Abnutzungserscheinungen sind auf dem Album nicht wirklich zu hören. Schon der Opener „Long Stretch Of Love“ steht für alles, was das Trio ausmacht: tolle Melodien und perfekte Gesangspassagen. Von dieser Güte sind auch Titel wie „747“, „One Great Mystery“ oder „She is“, die durch die stimmliche Abwechslung, die Lady Anbellum bieten können, allesamt Highlights sind. Doch damit nicht genug: „Down South“ zählt sicherlich zu ihren besten Songs überhaupt, und mit „Damn You“ gibt es eine Ballade, die mehr als eine Gänsehaut erzeugt.

Auch bei den Bonussongs lassen sich Lady Anbettelte nicht Lumpen. Bei Titeln wie dem rockigen „Slow Rollin´“ oder dem eher poppigen „Falling For You“ fragt man sich schon, warum es diese Songs eigentlich nicht auf das reguläre Album geschafft haben.

Trackliste:

01 – Long Stretch Of Love

02 – Bartender

03 – Lie With Me

04 – Freestyle

05 – Down South

06 – One Great Mystery

07 – Sounded Good At The Time

08 – She is

09 – Damn You Seventeen

10 – 747

11 – Just A Girl

12 – Slow Rollin´

13 – All Nighter

14 – Falling For You

 

Fazit:

Nach dem Erfolg ihres letzten Albums „“ legen Lady Antebellum mit „747“ ein Album vor, dass sich nahtlos in ihre Discografie einreiht. Ein tolles Album, dass jeden Country-Pop-Fan begeistern wird. Und Titel wie „Long Stretch Of Love“ oder „She is“ sollten auch geeignet sein, die Fangemeinde in Deutschland weiter ansteigen zu lassen.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar