Arrow – Die komplette dritte Staffel

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Action
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Erotik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

DAS NIVEAU BLEIBT KONSTANT HOCH!

Inhalt:

Kaum hat Oliver Quenn seinen Widersacher Slade Wilson besiegt, als eine neue Bedrohung auf ihn wartet: Durch eine Intrige von Malcolm Merlyn rutschen er und seine Schwester Thea ins Visier der Liga der Assassinen. Fortan werden sie von Ra´s al Ghul, dem Anführer gejagt. Oliver sieht nur eine Chance, der Liga zu entkommen: Dem unmittelbaren Zweikampf mit Ra´s. Ein Kampf mit weitreichenden Folgen. Auch Olivers Beziehung zu Felicity steht unter einem schlechten Stern, als Felicity den Millionär Ray Palmer kennenlernt.

Darsteller:

ist Oliver „“ Quenn

ist John „Diggle“ Spartan

ist Thea Dearden

ist Laurel Lance

ist Quentin Lance

John Barrowmann ist Malcolm Merlyn

ist Felicity Smoak

Karl Yune ist Masseo Yamashiro

ist Ray Palmer

Rila Fukushima ist Tatsu Yamashiro

Matt Nable ist Ra´s al Ghul

Charlotte Ross ist Donna Smoak

Episodenübersicht:

01 – Ruhe vor dem Sturm

02 – Sara

03 – Mit harten Bandagen

04 – Der Magier

05 – Neue Zeiten

06 – Dunkler Verdacht

07 – Mitten ins Herz

08 – Blitzschnell

09 – Duell

10 – Am Ende

11 – Stadt unter Feuer

12 – Der Aufstand

13 – Gegenwind

14 – Zurück in die Vergangenheit

15 – Nanda Parbat

16 – Die Prophezeiung

17 – Falsche Pfeile

18 – Treibjagd

19 – Ferngesteuert

20 – Das Ritual

21 – Gehirnwäsche

22 – Ein scharfes Schwert

23 – Angriff auf Sterling City

Produktinformationen:

5 DVD’s

Laufzeit: 935 Minuten

Sprache: Deutsch, Englisch, Tschechisch

Untertitel: Griechisch, Portugiesisch

Ton, Bild, Farbe: Dolby Digital 2.0, 16:9 – 1.77:1, PAL

FSK: ab 16 Jahre

Fazit:

Nach der wirklich brillanten zweiten Staffel war es eine Frage, ob die Mutter aller Comichelden-Serien dieses Niveau würde halten können. Inhaltlich ist die neue Staffel ein paar Monate nach den Ereignissen rund um Stade Wilson angesiedelt. Mit Malcolm Merlyn und vor allem mit Ra´s al Ghul haben die Macher zwei Widersacher erschaffen, die Oliver und sein Team wieder bis an die Grenzen bringen. Vor allem der Kampf gegen Ra´s, der mehr oder weniger die komplette zweite Hälfte dieser Staffel in Anspruchs nimmt, steht dem packenden Kampf gegen Stade Wilson in nichts nach.

Wie in Staffel 1 und 2 spielt ein Handlungsstrang in der Vergangenheit. In dieser Staffel spielt dieser Part komplett in Hong Kong, nachdem Oliver am Ende der Staffel 2 die Insel verlassen hat. Diesmal ist der Vergangenheitspart so eng mit den aktuellen Geschehnissen in Sterling City verbunden, dass die Staffel noch mehr Tempo hat, als die ersten beiden. Stück für Stück setzt sich hier ein Gesamtbild zusammen, von dem ich sehr gespannt bin, in welche Richuntung es noch in den weiteren Staffeln gehen wird. Angereichert wurde auch diese Staffel mit vielen Überraschungen. So hat Grant Gustin einige Gastauftritte als Barry Allen alias „“. Und so wie diese Figur in der letzten Staffel eingeführt wurde ist es diesmal mit Brandon Routh, der als Ray Palmer hier seine Geburtsstunde hat, bevor er später als The Atom in „“ eine Hauptrolle übernahm.

Überhaupt kann der Cast auf ganzer Linie überzeugen. Stephen Amell schafft es einen gebrochenen Oliver Queen zu verkörpern, der den Zuschauen und seinem Team im Verlauf dieser Staffel einiges zumutet. Matt Nable übernimmt als Ra´s al Ghul die Rolle des Bösewichts und macht eine Sache richtig gut.

Von den Neuzugängen sind es neben Brandon South als Ray Palmer vor allem Karl Yune und Rita Fukushima, die als Ehepaar Yamashiro einen wichtigen Part aus Olivers Vergangenheit darstellen. Beide spielen ihre Rollen ebenfalls ganz hervorragend.

Unterm Strich bleibt die Erkenntnis, dass bei Staffel 3 zur Freude der Fans keinerlei Qualitätsverlust zu bemerken ist. Um das Arrow-Universum in voller Pracht zu genießen, sollte man unbedingt mit Staffel 1 beginnen, da der durchgehende Handlungsfaden einen Seiteneinstieg erschwert. Belohnt wird man auch diesmal mit einer Staffel, die eine absolute Suchtwirkung erzielt, der man sich kaum entziehen kann. Das ist wieder allerfeinste Fernsehunterhaltung!

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar