Back To The 80´s: Asia

Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

DIE SUPERGROUP DER 80er!

Die Band:

Als Ende der 1970er Jahre die progressive Rockmusik eine Flaute erlebte und zahlreiche Bands nicht mehr existierten, waren Musiker wie Geoff Downes (Keyboard, Gesang), Wetton (Bass, Gesang), Steve Howe (Gitarre) und Carl Palmer (Schlagzeug) ohne musikalische Heimat. So fand man sich in den Marcus Studios in London zusammen und es formierte sich eine Supergroup, die fortan und im Laufe der zeit mit wechselnder Besetzung, unter dem Namen Asia agieren sollte.

Das Album:

Die Marschrichtung für das Asia-Album war klar. Plattenfirma Geffen wollte vor allem den amerikanischen Mainstream-Rockmarkt ins Visier nehmen. Anders als in den progressiven Rockphasen bei Gruppen wie Yes oder Emerson, Lake and Palmer, sollten die Songs zwar einen gewissen Bombast besitzen, aber trotzdem radiotauglich sein. Das gleich die erste Single der größte Erfolg der Band sein und bis heute einer der großen AOR-Klassiker der frühen 1980er Jahre werden sollte, war so jedoch nicht erwartet worden: „ Of The Moment“ mauserte sich zu einem Übersong, der das Asia-Album pushte, es aber den anderen Songs schwer machte, dagegen zu bestehen.

Dabei ist auf diesem Longplayer wesentlich mehr zu entdecken. Mit „Only Time Will Tell“ gib es einen weiteren Titel, der sich in den Charts platzieren konnte, obgleich er nicht an den Erfolg der ersten Single anknüpfen konnte. Mit „Sole Survivor“ folgt als dritter Track ein Song, der für viele Fans das eigentliche Highlight dieser Platte war. Auffällig ist bei diesem Lied vor allem die Mischung aus den progressiven Keyboards und der fast schon hardrocklastigen Gitarre, die zusammen mit Wettons Gesang eine stadiontaugliche Hymne erschaffen. 

Das Asia auch auf dem balladesken Parkett eine gute Figur machen, zeigt „Without You“, das zwischen Toto und den späteren pendelt und durch das von Steve Howe geprägt wird. Was sich bereits auf diesem Album zeigt, ist der perfekte Sound den Asia hier zelebrieren und der meines Erachtens nur noch auf „Astra“, welches 1985 veröffentlicht wurde, gesteigert werden konnte.

Trackliste:

01 – Of The Moment

02 – Only Time Will Tell

03 – Sole Survivor

04 – One Step Closer

05 – Time Again

06 – Wildest Dreams

07 – Without You

08 – Cutting It Fine

09 – Here Comes The Feeling

Fazit:

Wenn eine Band die Gratwanderung zwischen Bombast, Kitsch und Stadionrock perfektioniert hat, dann ist es Asia. Die Supergroup, die vor allem in Japan große Erfolge feiern konnte, hat mit ihrem Debüt die Weichen für ein ganzes Genre bestimmt und mit „ Of The Moment“ einen absoluten Klassiker erschaffen. Ein tolles Album, auf dem es einen Überhit und acht ausgezeichnete Songs gibt, die ein wenig im Schatten des ersten Singlehits stehen.

Bewertung:

Musik: 5

Instrumentalisierung: 5

Stimme: 5

Abwechslung: 5

Hörspaß: 5


Verwandte Rezensionen

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar