Back To The 80`s: Ich will leben

AKTUELL WIE VOR VIERZIG JAHREN!

Der Musiker:

Peter Maffay wurde 1949 in Rumänien geboren und kam mit seinen Eltern 1963 nach Deutschland. Ein Jahr später gründete er seine erste Band, die Songs von Bob Dylan, den Small Faces oder Cream coverte. 1968 stellte er mit einer Schulkameradin das Folk-Beat-Duo Peter & Margit auf die Beine. Ein weiteres Jahr danach wurde Michael Kunze auf ihn aufmerksam und produzierte mit ihm die Single „Du“, die 1970 der erfolgreichste Hit in Deutschland wurde. In den folgenden Jahren sang Peter Maffay weitere Schlager wie „Josie“ oder „Es war Sommer“. Mit dem Album „Steppenwolf“ vollzog er einen stilistischen Wechsel zum Deutschrock. Das Album verkaufte sich 1,6 Millionen Mal und machte Peter Maffay zum deutschen Superstar. Mit dem Karat-Song „Über sieben Brücken musst du gehen´“ gelang ihm ein weiterer Millionenhit. Seit 1979 erreichte Peter Maffay mit seinen Alben fünfzehn Mal die Spitze der deutschen Charts. 1983 überraschte er seine Hörer mit dem Rockmärchen Tabaluga, dem fünf weitere Alben folgten. In der gleichnamigen Stiftung engagiert sich Peter Maffay für traumatisierte Kinder. Auch auf der Bühne sind Maffay und seine exzellente Band eine Klasse für sich. Seine Tourneen sind regelmäßig ausverkauft und hatten zum Teil über 700.000 Besucher pro Tour. 

Das Album:

Nacht dem großen Erfolg seines Albums „Revance“ und der Single „Über sieben Brücken musst du gehen´“ ließ sich Peter Maffay gut zwei Jahre Zeit, um einen Nachfolger aufzunehmen. Zusammen mit alten Weggefährten wie Bernd Meinunger, Michael Kunze, Johnny Tame oder Volker Lechtenbrink ist ein Album entstanden, das vor allem von zwei Songs dominiert wird: „Eiszeit“ und „Lieber Gott“. Bis heute zählen diese beiden Lieder zum Besten, was Peter Maffay jemals veröffentlicht hat. Und das erschreckende ist, dass die Titel trotz ihrer vierzig Jahre nichts von ihrer Aktualität verloren haben.

Diese beiden Titel überstrahlen die anderen, die aber nicht weniger intensiv sind. Sehr gekonnt pendelt Peter Maffay zwischen deutschsprachigem Gitarrenrock, Countryanleihen und ruhigen Balladen. Dabei machen Lieder wie „Ich will leben“ Mut oder beziehen im Fall von „Wer wirft den ersten Stein“ Stellung. Sicher, die Zeit der Aufrüstung und des Kalten Krieges ist allgegenwärtig, doch ein Song wie „Dafür“ mit einem wirklich tollen Text von Volker Lechtenbrink hat bis heute nichts von seiner Aktualität verloren und könnte genau so auf dem aktuellen Album platziert werden.

Hinzu kommt, dass musikalisch immer wieder Glanzlichter gesetzt werden. Die Klavierpassagen von Jean-Jacques Kravetz, der insbesondere bei der Entstehung von „Eiszeit“ eine wichtige Rolle gespielt hat oder das geniale Saxophon von Eddie Taylor haben die Musik von Peter Maffay nachhaltig geprägt, der seine Metamorphose vom reinen Schlager zum ernstzunehmenden Rocksänger abgeschlossen hatte. 

Trackliste:

01 – Ich will leben

02 – Jeder gegen jeden

03 – Ich hab´s nicht gewollt

04 – Wer wirft den ersten Stein

05 – Ihr nicht

06 – Eiszeit

07 – Ich will dich

08 – Nur für einen Tag

09 – Die wilden Jahre

10 – Dafür

11 – Hinter der Tür

12 – Lieber Gott

Fazit:

Obgleich es sicher erfolgreichere Alben von Peter Maffay gab, zählt „Ich will leben“ für mich zu seinen besten, wenn es nicht sogar das beste ist. Musikalisch und textlich sehr abwechslungsreich, ist dieses Werk nicht nur ein tolles Zeitdokument der 1980er Jahre, sondern ein zeitlos gutes Album mit deutschsprachiger Rockmusik.

Bewertung:

Musik: 5

Instrumentalisierung: 5

Stimme: 5

Texte: 5

Hörspaß: 5

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.