Back To The 80´s: IV

Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

EINE REFERENZ IM BEREICH DES AOR!

Die Band: 

Jeff Porcaro (Schlagzeug) und David Paich (Keyboards) gründeten in Los Angeles die Band . Zusammen mit Steve Lukather (Gitarre), der sich in den Jahren zum musikalischen Mastermind der Band entwickeln sollte, Bobby Kimball (Gesang) und David Hungate (Bass) nahmen sie 977 ihr Debütalbum auf, das ihnen auf Anhieb eine Grammynominierung als beste Newcomer einbrachte. Der internationale Durchbruch kam 1982 mit dem Album „Toto IV“, das die Welthits „Rosanna“ und „Africa“ enthielt. Im Laufe der nächsten Jahre erlebte die Band zahlreiche Umbesetzungen und wurde auch von Schicksalsschlägen nicht verschont. So starb Jeff Porcaro 1992 an einem allergischen Schock.

Das Album:

Nachdem man bereits mit den Alben „Hydra“ und „Turn Back“ Achtungserfolge erreicht hatte, bedeutete das vierte Album für Toto den Durchbruch. Die Musiker waren zu diesem Zeitpunkt längst ein Garant für perfekt produzierten AOR (Adult Oriented ). Zudem holten sich die Musiker weitere Studiomusikergrößen wie Tom Scott, Lenny Castro oder Jim Horn ins Haus, die maßgeblich den Sound des Albums prägen sollten. Ein Sound, der eine Mischung aus Pop, Westcaost Rock und Blues darbietet. Mit „Rosanna“ und „Africa“ beinhaltet das Album zwei Welthits, die noch heute zu den größten Erfolgen von Toto gehören und die diese Musikrichtung nachhaltig geprägt haben.

Doch auch Perlen wie „I Won’t Hold You Back“, „We made It“ oder „Waiting For Your Love“ zeigen, wie vielseitig die Musik von Toto klingt. Viele bemängeln bis heute, dass man hört, dass hier Studiomusiker am Werke sind und die vermeintliche Livepräsenz fehle. Dadurch soll der Sound zu perfekt und steril klingen. Das ist keinesfalls richtig, da Toto später mehr auf den Konzertbühnen eindrucksvoll beweisen haben, dass sie auch hier zu den Vorreitern der AOR-Musik gehören.

„IV“ ist bis heute das erfolgreichste Album der Band. Sechs Grammys, unter anderem als „Album Of The Year“, Producer Of The Year“ oder „Record Of The Year“ für „Rosanna“) heimste das Album ein. Es ist nach meinem Dafürhalten eines dieser Werke, welches man in seinem Plattenschrank haben sollte. 

Trackliste:

01 – Rosanna 

02 – Make Believe

03 – I Won’t Hold You Back

04 – Good For You

05 – It’s a Feeling 

06 – Afraid of Love 

07 – Lovers in the Night

08 – We Made It

09 – Waiting for Your Love 

10 – Africa 

Fazit: 

Toto haben im Verlauf Ihrer Karriere nur ein Album veröffentlicht, das mir persönlich fast noch besser gefällt („The Seventh One“ von 1988). Trotzdem ist „IV“ ein mehr als prägendes Werk. Zum einen hat es den Standard für eine ganze Musikrichtung definiert, zum anderen beinhaltet es mit „Rosanna“ einen der beste AOR-Songs überhaupt. Für mich war „IV“ ein Augenöffner in einen Musikstil, der bis heute zu den Genres gehört, das ich mit am liebsten höre und das vollkommen zeitlos ist. 

Bewertung:

Musik: 5

Instrumentalisierung: 5

Stimme: 5

Abwechslung: 5

Hörspaß: 5

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar