Best of Nickelback Vol.1

Autorenwertung
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Songauswahl
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

EIN SIX PACK BIER, EIN GRILL UND DIESES ALBUM!

Die Band:

Anfang der 90er beschlossen die Brüder Chad und Mike Kroeger in Alberta, Kanada eine Band zu gründen. Zusammen mit ihrem Cousin Brandon gründeten sie The Village Idiots. 1995 nannten sie sich in um. Mike Kroeger arbeitete damals bei Starbucks und sagte ständig den Satz „Here´s your nickel back“ (Hier haben Sie Ihren Nickel (5 Cent) zurück). Dies hörte Chad und der neue Bandname war gefunden. Ryan Peake (Gitarre) stieß dazu. Auf der Position des Schlagzeugers gab es seit dem Ausstieg von Brandon Kroeger einige Umbesetzungen. Seit 2005 ist Daniel Adair der Name an der Rhythmusmaschine. Mit dem dritten Album „Silver Side Up“ und der Single „How You Remind Me“ gelang der Band 2001 der Durchbruch. Mit dem Album „All The Right Reasons“ kamen sie dann auf dem Rockolymp an. Über einhundert Wochen hielt sich das Album in den Billboard-Charts und zählt heute zu den 200 erfolgreichsten Rockalben aller Zeiten. Mit ihrer Mischung aus Rock, Metal, Grunge und Alternative zählen auch in Deutschland zu den beliebtesten Rockbands. Privat ist Chad Kroeger seit dem 01.07.2013 mit der Sängerin verheiratet.

Das Album:

Im letzten Winter war es nach sieben Studioalben auch bei den kanadischen Rockern so weit: Nickelback veröffentlichten ein Best Of. Über Sinn und Zweck dieser Alben kann man immer wieder diskutieren. Fans der ersten Stunde (so wie ich) haben eh´alle Alben und brauchen dieses Werk nicht wirklich. Allerdings kann ein Best Of als Einstiegsdroge in das Schaffen einer Band dienen, die man vielleicht noch nicht kennt.

Neunzehn Songs haben Chad Kroeger und seine Männer auf das Album gepackt und liefern einen tollen Querschnitt ihres Schaffens. Natürlich sind die bekannten Radiohits „Photograph“, „How You Remind Me“, „Rockstar“ und das fast schon karnevaltaugliche „When We Stand Together“ dabei. Doch wer die Band kennt, weiß, dass Nickelback nicht nur die soften Mainstreamrocker sind, sondern auch ordentlich Gas geben können. Die ganz harten Titel hat man hier nicht verwendet, doch Songs wie „Never Again“, „Burn It To The Ground“ oder „Something In Your Mouth“ machen deutlich, dass hier eine Band am Werk ist, die nicht nur Mädchenrock spielt.

Trackliste:

01 – Photograph

02 – How You Remind Me

03 – Burn It To The Ground

04 – Rockstar

05 – Savin´ Me

06 – Figured You Out

07 – Too Bad

08 – If Today Was Your Last Day

09 – Far Away

10 – Feelin´Way Too Damn Good

11 – Someday

12 – Never Again

13 – Lullaby

14 – If Everyone Cared

15 – Gotta Be Somebody

16 – When We Stand Together

17 – Animals

18 – This Afternoon

19 – Something In Your Mouth

 

Fazit:

Der Sound von Nickelback ist der passende Soundtrack für einen gemütlichen Männerabend unter freiem Himmel. Drei Freunde, eine Kiste Bier, ein Grill und die Musik von Chad Kroeger und seinen Mannen. Und für diesen Abend ist dieses Best of Album wie gemacht. Auch zum Kennenlernen einer Band, die zwischen und pendelt, ist dieses Album ein echter Appetizer. Wer auf eine gesunde Mischung aus Schmalz und Stadionrock, aus eingängigen Riffs und mitreißenden Songs steht, macht mit Nickelback nie etwas falsch.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar