Conchita

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Stimme
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

WIE PHÖNIX AUS DER ASCHE!

Der Sänger:

Der österreichische Sänger und Travestiekünstler Thomas „Tom“ Neuwirth wurde 1988 in Gmunden geboren. 2006 wurde er bei der ORF-Castingshow „Starmania“ Zweiter und gründete ein Jahr später die Boyband jetzt anders!, die sich jedoch im gleichen Jahr wieder auflöste. Seit 2011 ist er in der Öffentlichkeit als Dragqueen unterwegs. Den Nachnamen wählte Neuwirth aus, weil es laut seiner Aussage Wurst ist, woher man kommt und wie man aussieht. 2014 trat er für Österreich beim Eurovision Song Contest an, den er mit „Rise Like A Phönix“ gewann.

Das Album:

Nach dem großen Erfolg beim letztjährigen ESC hat sich Wurst Zeit gelassen, um das erste Album zu präsentieren. Gut ein Jahr ist ins Land gegangen. Pünktlich zum ESC im eigenen Land, beim dem Wurst als Moderatorin im Green Room agierte, liegt jetzt mit „“ das erste Album vor. Und das ist eine echte Überraschung.

Natürlich sind mit „Rise Like A Phönix“, „Heroes“ und „You Are Unstopable“ die schon bekannten Singles auf dem Album zu finden, wobei gerade der letztgenannte Titel auch wirklich ein würdiger Albumeröffner ist. Wer jetzt aber denkt, der Rest des Albums wurde mit Füllmaterial vollgestopft, um den Longplayer fertig zu bekommen, irrt gewaltig.

Conchita Wurst kann mit einer großen Bandbreite und tollen Songs überzeugen. Da finden Swing-Elemente ebenso statt („Where Have All The Good Man Gone“), wie orientalische Einflüsse, die aus „Out Of Body Experience“ einem der zahlreichen Höhepunkte macht. Aber auch die dancelastige Nummer „Firestorm“ hat echtes Hitpotential.

Schon mit dem ESC-Siegertitel „Rise Like A Phoenix“ machte Conchita Wurst deutlich, das Balladen ihr Metier sind. Auch hier gibt es mit „Pure“ oder „Other Side Of Me“ Titel, welche die Klasse von Tom Neuwirth als Sänger unterstreichen.

Trackliste:

01 – You Are Unstopable

02 – Up For Air

03 – Put That Fire Out

04 – Colours Of Your Love

05 – Out Of Body Experience

06 – Where Have All The Good Man Gone

07 – Somebody To Love

08 – Firestorm

09 – Pure

10 – Heroes

11 – Rise Like A Phoenix

12 – Other Side Of Me

 

Fazit:

Egal ob Bondmelodie, Dancefloor, experimentelle Popmusik oder Ballade – Conchita Wurst überzeugt mit einem ausgesprochen guten Debütalbum, dass deutlich macht, dass sie alles andere als ein One-Hit-Wonder ist. Vielmehr überrascht die Abwechslung und die hohe musikalische Qualität der Songs. Gepaart mit der Stimme von Tom Neuwirth ist „Conchita“ ein verdammt gutes Album, das mit zwölf starken Songs daherkommt. Als Anspieltipps empfehlen ich „You Are Unstopable“, „Firestorm“ und vor allem das experimentelle „Out Of Body Experience“.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar