Englisch – keine Hexerei

Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Englisch mit Hexe Huckla: Englisch – keine Hexerei (TING®-Edition)  von Claudia Guderian 

Ausstattung

Das ist kein gewöhnliches. Erstens ist die Ting-Technologie integriert, das heißt, dass man mit dem Ting-Stift einfach auf die Bilder oder Wörter tippen kann und so Sprache, Musik oder Geräusche hörbar macht.

Andererseits sind dem noch zwei Audio-CDs beigefügt, auf denen ein spannendes passend zum aufgenommen wurde.

Inhalt

Zwei Hexen eine deutsche, die Hexe Huckla und eine englische, die Hexe Witchy sind die Hauptfiguren der Geschichte. Bei einem Sturm wird Hexe Huckla nach England gewirbelt, wo sie auf Witchy trifft.

Sie erleben gemeinsam viele Abenteuer, wobei die verschiedensten Themen besprochen werden: in dem Park, auf dem Spielplatz, bei der Stadtrundfahrt auf dem Schwan, im Haus, im Badezimmer, Körperteile, Kleidungsstücke, beim Frühstück, Haustiere, im Zoo, beim Flug über der Stadt, im Café, auf dem Dachboden,beim Ausflug ins Weltall, auf der Party, am Strand und schließlich bei der Rückkehr nach Hause.

Dabei werden jede Menge Vokabeln (insgesamt kommt man auf 400 Wörter) aus den unterschiedlichsten Bereichen eingeführt und ganz nebenbei gelernt.

Auf den Bildern gibt es recht wenige Texte, meist nur einzelne Ausrufe von Personen Comicartig in Sprechblasen.

 Zusätzlich sind aber per Zahlen noch die Vokabeln, die sich in einer Liste am Seitenrand wiederfinden zugeordnet. Mit dem Ting-Stift werden sie in beiden Sprachen hörbar.
Die CD’s enthalten jeweils einen Hexensong, der erste am Anfang und der zweite am Ende.

Zwischendurch ist das kapitelweise entsprechend den Doppelseiten im zu hören.

Die Titel der Tracks auf der ersten sind nicht richtig den Inhalten zugeordenet, da zu Anfang das Lied kommt, der Titel aber bereits das erste Kapitel erwähnt. Aber es ist ein reines Zuordnungsproblem.

Die Texte der Kapitel sind alle vollständig vorhanden. Die Gesamtspielzeit der CD’s beträgt 124 Minuten.
Am Ende des Buches findet sich ein Register mit allen Wörtern und Sätzen aus den Texten, sowohl auf Englisch, als auch auf Deutsch. Danach sind noch die Texte der Hexensongs abgedruckt und die Titel der -Tracks, diesmal richtig.

Fazit

Es ist kein Lehrbuch im eigentlichen Sinne. Den Kindern wird eine schöne Geschichte erzählt, aber trotzdem lernen ganz nebenbei jede Menge Vokabeln, die mit Hilfe des Ting-Stiftes problemlos beliebig oft wiederholt werden können.

Sie haben nicht das Gefühlt lernen zu sollen oder müssen, was oft die Hemmschwelle darstellt.

Auch wer sich nicht alle Vokabeln dabei einprägt kann gut profitieren.

Etwas bleibt immer hängen und die bekommen wenigstens schon ein für die Sprache.


Verwandte Rezensionen

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar